FALLUJAH – am 29.04.2016 erscheint „Dreamless“

Fallujah - Logo

FALLUJAH präsentiert „Dreamless“

Fallujah, die kommenden Anwärter auf den Technical-Progressive Death Metal-Thron, werden am 29.04.2016 via Nuclear Blast ihr neues Album „Dreamless“ veröffentlichen.

Emsiges Streben und ein ungewöhnlicher Bandname

Die Band besteht bereits seit 2007 und arbeitete seit dem stetig an sich. Nach einigen Besetzungswechseln und Demoerfolgen brachte man 2009 mit „Leper Colony“ die erste EP über Grindhouse Records auf den Markt. Den größten Erfolg konnten die fünf Jungs aus Kalifornien bisher mit dem 2014 erschienen Album „The Flesh Prevails“ verbuchen. Das Album wirbelte mächtig viel Staub in der Musikwelt auf und bescherte Fallujah mit ihrer frischen, gefühlvollen und technisch sehr anspruchsvollen Musik viele neue Fans. Das Niveau gilt es natürlich mit „Dreamless“ zu halten oder gar zu toppen.
Der etwas ungewöhnliche Bandname Fallujah kommt übrigens aus dem Arabischen und ist quasi die englische Übersetzung für Falludscha, einer Stadt in der irakischen Provinz Al-Anbar. Dies nur als Randbemerkung.

Auserwählte Gäste!

„Dreamless“, der nunmehr dritte full-length Longplayer des Quintetts aus San Francisco, wurde mit Zack Ohren (u.a Suffocation, All Shall Perish) in den Sharkbite Studios aufgenommen und produziert. Mark Lewis (u.a. Cannibal Corpse, The Black Dahlia Murder) zeigte sich für den Mix und das Mastering verantwortlich. Ferner wirken die Sängerinnen Katie Thomson und Tori Letzler sowie Sänger Mike Semesky und Gitarrist Tymon Kruidenir (Ex-Cynic, Exiviour) als Gäste mit. Die Voraussetzungen für eine melodische, anspruchsvolle und atmosphärische Death Metal-Scheibe sind somit schon einmal geebnet.

Zum Aufwärmen hier schon einmal das Lyric-Video zum Song „The Void Alone“:

Auch ein Blick auf’s Cover lohnt sich, denn für die Gestaltung konnte kein geringerer als Fantasy Künstler Peter Mohrbacher gewonnen werden.

Fallujah - Dreamless Cover

Tracklist „Dreamless“:
01. Face Of Death
02. Adrenaline
03. The Void Alone
04. Abandon
05. Scar Queen
06. Dreamless
07. The Prodigal Son
08. Amber Gaze
09. Fidelio
10. Wind For Wings
11. Les Silences
12. Lacuna

Line-Up:
Alex Hofmann – vocals
Rob Morey – bass
Andrew Baird – drums
Scott Carstairs – guitars
Brian James – guitars

Diskografie:
Leper Colony (2009, EP)
The Harvest Wombs (2011)
Nomadic (2013, EP)
The Flesh Prevails (2014)
Dreamless (2016)

Weitere Informationen zu Fallujah erhaltet ihr bei Nuclear Blast oder bei Facebook.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Fallujah – Dreamless Cover: Nuclear Blast - Peter Mohrbacher
  • Fallujah – Logo: Nuclear Blast

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + vierzehn =