Geoff Tate – Rage for Empire

Operation: Mindcrime
Operation: Mindcrime

Geoff Tate meldet sich im neuen Jahr zurück. Gerade haben wir alle die Polls bei diversen Mitbewerbern zur Kenntnis genommen: bestes Album, beste Band, bester Gig – ihr wisst schon…!

Kein Aprilscherz von Geoff Tate

Im April wird es Geoff Tate und seinen Mitstreitern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gelingen, sich für die Polls 2020 zu qualifizieren. Diese Zuversicht ist der Tatsache geschuldet, dass bereits bei der Vorankündigung der Tour die Münder der Fans des ehemaligen QUEENSRYCHE-Sängers weit offen standen.

Overseeing the Operation

Fast zwei Dutzend Hits

Denn auf der Setlist werden mindestens 22 Songs stehen. An sich bereits ein ordentliches Pensum für eine Show. Aber spannend daran ist, welcher Quelle die Tracks entstammen. Geoff Tate wird nämlich die Alben „Rage for Order“ und „Empire“ komplett aufführen!!!

Tourtermine

07.04. – Nürnberg, Der Hirsch

08.04. – Aschaffenburg, Coloss-Saal

09.04. – Stuttgart, Im Wizemann

11.04. – Mannheim, 7er Club

12.04. – Siegburg, Kubana

17.04. – Hamburg, Kulturpalast

Operation Mindcrime 19.04.18 Turock Essen

Per aspera ad astra

Aushängeschild von QUEENSRYCHE war und ist natürlich „Operation: Mindcrime“, das Opus Magnum aus dem Jahre 1988. Dessen komplette Aufführung war vor einigen Jahren ein Riesenerfolg für den gebürtigen Stuttgarter (!!!). Die Klasse eines der besten Konzeptalben aller Zeiten hat jedoch eine Vorgeschichte: „Rage for Order“ bedeutete die Abkehr von QUEENSRYCHE vom US-Speed Metal. Diverse Themen ziehen sich als roter Faden durch die elf Songs von „Rage…“. Darunter die Sehnsucht nach einer gescheiterten Beziehung oder die Technisierung der modernen Welt.

Geoff Tate is re-building Empires

„Empire“ wiederum trieb die ausgefeilten Songstrukturen in völlig neue Höhen. QUEENSRYCHE waren im anspruchsvollen Prog Rock endgültig angekommen. Am 4. September jährt sich die Veröffentlichung des kommerziell erfolgreichsten QUEENSRYCHE-Albums zum dreißigsten Mal. Dieses Jubiläum war für Geoff Tate der Aufhänger zur Planung dieser Tour. Zu „Empire“ schrieb das „Rock Hard“-Magazin in der Review:

„QUEENSRYCHE verarbeiten […] in einem Song mehr Ideen als andere Bands auf einem kompletten Album.“

Wir können uns demnach auf ca. zwei Stunden Metal vom Allerfeinsten freuen.

Ohne Strom…

Metal-Heads.de wird in Siegburg vor Ort sein und für euch in Bild und Ton berichten.

http://www.kubana.de/live-club/ – hält euch über die dortigen Gigs auf dem Laufenden.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

HELLION

HELLION

Endspurt 2019 mit SACRED REICH und NIGHT DEMON gemeinsam auf Tour und dem letzten Auftritt von ATLANTEAN KODEX auf dem RIDDLE OF STEEL III.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =