HÖRET & SEHET Jan. 21- VINTERSEA, MOONSPELL, ARCHITECTS, GRIMMREAPER

Beitragsbild Höret und Sehet

VINTERSEA

Progressive Metal in extremer Form stellt für mich unter anderem die Band VINTERSEA (Facebook ) aus Amerika dar. Mit ihrem letzten Album „Illuminated“ haben sie ein sehr interessantes Werk veröffentlicht, dass für offene Münder und viel Aufmerksamkeit gesorgt hat. Als erste Single wurde damals „Befallen“ ausgekoppelt. Das ist in der Tat der geradlinigste Song auf dem Album. Der Rest des Albums ist aber nicht so einfach zu verdauen, denn VINTERSEA gehen sehr progressiv zu Werke und die Stilwechsel sind manchmal sehr hart und bestimmt nicht jedermanns Geschmack. Ich fand es allerdings faszinierend. Zu dem progressivsten Song „Crack Of Light“ gibt es nun ein aufwendiges Video. Es ist ein Hammersong inklusive einer genialen Saxophoneinlage. Höret & Sehet das Video und lest Euch noch ein Kommentar der Band dazu durch:

Seit der Veröffentlichung von ‚Illuminated‘ haben uns unsere Fans nach einem Musikvideo für das zentrale Epos des Albums, „Crack of Light„, gefragt“, sagt Gitarrist Riley Nix. „Wir haben jetzt fast ein Jahr lang heimlich daran gearbeitet und Sets, Kostüme und Requisiten in einem Ausmaß gebaut, wie wir es noch nie zuvor versucht haben. In jeden Winkel unseres Staates sind wir gereist, um einzigartige und passende Kulissen für diesen Song einzufangen, der ein gemeinsamer Favorit der Band ist. Wir sind so aufgeregt, das Ergebnis zu teilen, das die harte Arbeit und Hingabe nicht nur unserer Band, sondern auch einer Menge unserer Freunde und Familie repräsentiert, die ihr Blut, ihren Schweiß und ihre Tränen in dieses Video gesteckt haben.“

Pressetext über m-theoryaudio

MOONSPELL

bedarf keiner Vorstellung mehr. Die Dunkelmetaller MOONSPELL (Facebook ) aus Portugal begeistern seit den 90 ér Jahren mit ihrer Musik die Massen. Nun lassen sie am 26.02.2021 ihr Album „Hermitage“ das Licht der Welt erblicken. Einen kleinen, aber feinen Vorgeschmack bietet das Video vom Song „Common Prayers“.

ARCHITECTS

aus England sind eine echte Größe in der Metalcore-Szene. ARCHITECTS (Facebook ) bereiten sich gleichermaßen darauf vor am 26.02.2021 ihr neues Album „For Those Who Wish To Excist“ auferstehen zu lassen. „Black Lungs“ gibt einen sehr eindrucksvollen Vorgeschmack auf das, was über uns hereinbrechen wird.

GRIMMREAPER

aus Amerika muss sich seine Lorbeeren erst noch verdienen. Und GRIMMREAPER (Facebook ) ist auf dem besten Wege dazu, denn seine bisher veröffentlichten Singles sind allesamt so hörenswert wie vielfältig. Den Solokünstler hält es wohl nicht in einer musikalischen Ecke aus, sondern er möchte sich austoben und vereint in seinen Songs verschiedene Stilelemente des Metal. Wichtig ist nur, dass es ordentlich scheppert. „North Star“ ist nach „Resent“ (Bandcamp ) und „Catastrophe of the Tragic Melancholies“ (Bandcamp ) die dritte Auskopplung aus dem kommenden Album „The Tragedy Of Being“ (VÖ geplant für März 2021). Es ist zwar kein richtiges Video, aber hört Euch den Song einfach an. Es lohnt sich! Und Logan Grimm als noch neuer aufstrebender und motivierter Künstler würde sich mit Sicherheit sehr über den Kauf seiner Singles bei Bandcamp freuen, zumal die Songs wirklich gut sind. „North Star“ (Bandcamp ) macht da als speediger melodischer Power-Metal-Song keine Ausnahme.

In eigener Sache

„Höret & Sehet“ ist nur ein kleiner Teil von `metal-heads.de´. Wer nichts mehr aus der Metalwelt verpassen will, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. So bleibt ihr über alles vom Underground bis hin zu den Großen immer auf dem Laufenden. Wer gerne Bilder guckt, ist bei Instagram richtig und unser YouTube Channel bietet euch neben Interviews und Unboxings auch ein paar Dokumentationen.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Höret und Sehet-Version 2-: Danke an "pixabay", insbesondere Stefan Keller, Alexas_Fotos und Arthur Halucha

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =