Icelandic Music Awards 2021

íslensku tónlistarverðlaun 2021 bands

AUÐN und SÓLSTAFIR für die Icelandic Music Awards nominiert

Die isländische Black Metal Band AUÐN sowie ihre eher im atmosphärischen Post (Black) Metal angesiedelten Landsleute von SÓLSTAFIR sind für den isländischen Musikpreis nominiert.

SÓLSTAFIR mit dem Album „Endless Twilight of Codependent Love” und AUÐN für das Album „Vökudraumsins fangi“. Der Song „Eldborg“ von diesem Album wurde außerdem in der Kategorie Rock-Song des Jahres nominiert.

Icelandic Music Awards und der Selbsterhaltungstrieb der Musiker

íslensku tónlistarverðlaun 2021

Die Icelandic Music Awards (Íslensku tónlistarverðlaun) sind ein Festival, das Musiker und Komponisten der isländischen Musikszene für ihre Arbeit auszeichnet. Die Icelandic Music Awards sind außerdem eine gute Gelegenheit, die verschiedenen Ausrichtungen der isländischen Musik bei den Isländern, aber auch bei Zuhörern im Ausland bekannt zu machen und so neben der Bekanntheit auch den Umsatz der Bands zu steigern. So sehen es zumindest die für den Preis Verantwortlichen.

Zudem sind die Icelandic Music Awards 2020 nach Ansicht der Veranstalter etwas Besonderes. Sie sagen, dass das Musikjahr 2020 noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die COVID 19-Pandemie und ihre Folgen habe allen Menschen vieles abverlangt. In diesem Jahr habe der Selbsterhaltungstrieb und das Schaffen der Musiker nicht nur zu so vielen Einreichungen für die Icelandic Music Awards geführt wie bisher noch nie, sondern auch zu vielen unterhaltsamen Ereignissen mit und um die Musik.

Weitere Nominierte in der Kategorie Rockmusik

íslensku tónlistarverðlaunin plata ársins

Neben AUÐN und SÓLSTAFIR wurden SKOFFÍN mit dem Album „Skoffín hentar íslenskum aðstæðum“ (was so viel heißt wie: Skoffín passen gut zu einem isländischen Begräbnis) nominiert. SKOFFÍN bezeichnen sich selbst als die lauteste Band Islands. Sie sind eine Indie-Band und machen energiegeladene, gitarrenlastige Musik (und ja: sie sind laut).

CELEBS haben im September 2020 ihr Album „Tálvon hinna efnilegu“ (Illusion der Versprechungen) veröffentlicht. Musikalisch an die Pop-Musik der 80er und 90erJahre angelehnt, geht es um Erwartungen und Enttäuschung derer, die Pop-Musik machen.

DREAM WIFE sind eigentlich in London verortet. Aber da Rakel Mjöll, eine der Sängerinnen, Isländerin ist, gelten sie wohl auch als isländische Band. DREAM WIFE machen auch auf „So When You Gonna…“ einen an B52‘s erinnernden Indie-Punk-Rock.

AUÐN

Verleihung am 14. April 2021

Der Preis wird am 14. April 2021 in der Harpa, dem Opern- und Konzerthaus in Reykjavík verliehen. Die Harpa ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Entworfen wurde das Gebäude von Ólafur Eliasson, der sich in seinen Kunstwerken mit Natur-Phänomenen wie Bewegung und Reflexion von Licht und Wasser beschäftigt, was sich auch in der Gestaltung der Harpa widerspiegelt.

Den Abend der Preisverleihung moderiert Stand-Up-Comedian Saga Garðarsdóttir.

Mitfiebern?!

Also mitfiebern werde ich schon und dabei AUÐN die Daumen drücken. Mir gefallen sie mit ihrem Kontrast zwischen verzweifelter Melancholie und klirrend kalter Aggression sehr gut.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • íslensku tónlistarverðlaun 2021: Season of Mist
  • íslensku tónlistarverðlaunin plata ársins: Season of Mist
  • AUÐN: Season of Mist
  • íslensku tónlistarverðlaun 2021 bands: Season of Mist

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =