Gute-Laune Rock & Schmusebaladen aus Belgien: K´S CHOICE

K´s Choice
Dass Belgier nicht nur Pralinen oder Pommes sondern auch gute Rockmusik können, weiß der geneigte Musikfan spätestens seit Gründung der Band K´s Choice. Das belgische Geschwisterpaar Sarah und Gert Bettens verzaubert seit Anfang der 90´er Jahre des vergangenen Jahrtausends die treue Fan-Schar nicht nur mit lustvollem Gestöhne wie zu Beginn ihres Songs „Not An Addict“ sondern auch mit einer einzigartigen Live-Atmosphäre, wie dieser vollständige Konzert-Mitschnitt eindrucksvoll beweist:
 Neben Rock´n Roll wissen K´s Choice aber auch mit unzähligen gefühlvollen Balladen (wie auf der CD „Almost Happy“ ) zu gefallen. Dies liegt vor allem an der einzigartigen Stimme von Sängerin Sarah. Noch heute würde der Schreiberling dieser Zeilen den altbewährten Vergleich wählen und Sarahs Voice mit dem Knistern eines Kaminfeuers umschreiben.

 Sarah und Gert Bettens auf Abwegen

Nach gut 20 mal mehr, mal weniger erfolgreichen Jahren trennten sich die Geschwister – rein musikalisch – und jeder folgte eine Zeit lang seinen Solopfaden. Während es Gert laut und krachig mit der Band Woodface anging, schmuste sich Sarah mit vier leisen CD´s „Go“ , „Scream“ , „Shine“ und „Never Say Goodbye“ durch die Jahre. Dann endlich erfolgte die bei den treuen Fans heiß ersehnte Re-Union. Doch auch unter dem Namen K´s Choice wurde nachfolgend musikalisch ausschließlich ruhige musikalische Kost geboten. Nach den gemeinsamen Werken  „Echo Mountain“ und “Little Echoes” sowie dem unter dem Namen “Bettens” veröffentlichten Silberling “Waving At The Sun“ folgte dann im Jahr 2015 aber endlich d e r Kracher mit dem Album „Phantom Planet“ . Ihr glaubt es nicht, aber K´s Choice können immer noch rocken wie einst in den Songs „Mr. Freeze“ oder „Old Women“ . Hört und schaut mal rein in den Song „Private Revolution“ vom aktuellsten Album der Band:

Einziges K´s Choice-Konzert in Deutschland 2017 ?

Wer sich jetzt aber auf ein derartiges Rockspektakel freut, der braucht nicht mehr weiterzulesen. Denn zum einzigen Konzert in Deutschland bisher kommen die Bettens-Geschwister lediglich mit Keyboarder Reinout Swinnen im Gepäck nach Köln. Genauer gesagt in den Kölner Stadtgarten. Noch genauer gesagt am Dienstag, den 21.03.2017. Auch wenn der Vorverkaufspreis mit 35 € zzgl VVK-Gebühr nicht ganz gering erscheint, so dürfte jedem bisherigen Fan der Band das Herz aufgehen, wenn er hört, dass sich das Trio lediglich mit drei Stimmen, zwei Gitarren und einem Piano auf die Bühne wagen wird, um intime Versionen ihres über 20-jährigen Schaffens zu interpretieren. Und schon jetzt ist sicher, dass – wenn die alten Gassenhauer in neue Klänge gekleidet werden – die Zuhörerschaft wieder wie gewohnt völlig verzaubert von Sarahs unglaublichem Charisma und beseelt von einem intimen Konzerterlebnis glücklich gen Heimat schweben wird.
Wir von metal-heads.de versuchen natürlich, für Euch dabei sein und in Wort und Bild zu berichten. Und mit ein wenig Glück bietet sich uns ja auch die Chance auf ein Interview mit der Barfuß-Frau im Boston-Shirt. Mit Sarah Bettens, einer der charmantesten Sängerinnen im Rock-Business.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • K´s Choice: Frank Clauwers / PressKit Prime Entertainment

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + 1 =