LONG DISTANCE CALLING: „Stummfilm“

Long Distance Calling

LONG DISTANCE CALLING : neues Album und Festival

LONG DISTANCE CALLING veröffentlichen heute ihr neues Album „Stummfilm – Live from Hamburg“. Die Aufnahmen dazu stammen vom Konzert in der Kulturkirche Altona auf der „Seat & Sounds Tour“. Anlässlich des 10. Jubiläums ihres zweiten Longplayers „Avoid The Light“ haben LONG DISTANCE CALLING mit der Tour und dem Album etwas Besonderes zu bieten. So wollten sie mit der Tour neue Facetten in der Musik zeigen und haben sich spezielle Orte dafür ausgesucht: die Venues waren bestuhlt, damit die Zuhörer sich entspannt zurücklehnen und das Geschehen audiovisuell genießen können, wie Drummer und Mitbegründer Janosch Rathmer erklärte.

Also einmal eine andere Form, um Live – Rock – Musik zu erleben. Den Focus auf das ‚Hinhören‘ zu legen, ergibt bei einer Band, die überwiegend instrumentale progressive (Post)Rockmusik spielt und in ihren meist langen Stücken schwere Riffs mit sanften Melodien verbindet und so entstehende Energie zu einer unglaublich dichten Atmosphäre mit Sogcharakter verdichtet, auch Sinn.

Bei diesen Konzerten wurden LONG DISTANCE CALLING nicht nur einen VJ sondern auch von verschiedenen Gastmusikern (Cello, Percussion) unterstützt.

Schaut euch am Beispiel von „Metulsky Curse Revisited“ an, dass sie live eine Klasse für sich sind:

„GOLDEN SILENCE FESTIVAL“

Das GOLDEN SILENCE  ist ein Festival für Instrumentalmusik, das morgen erstmals in Münster (Skater Palace) stattfindet und von Jan Hoffmann und Janosch Rathmer ins Leben gerufen wurde.

Mit dem GOLDEN SILENCE FESTIVAL möchten wir der Tatsache Rechnung tragen, dass Musik ohne Gesang einen ganz eigenen Reiz hat“, so Jan und Janosch. „Für viele ist Instrumentalmusik ein stiller Angelpunkt in einem Sturm vieler Worte.

Neben LONG DISTANCE CALLING sind MUTINY ON THE BOUNTY (Luxemburg), ef (Schweden), Monkey 3 (Schweiz) und KUF (aus Berlin) dabei.

Während MUTINY ON THE BOUNTY tanzbare Rockmusik mit elektronischem Einschlag spielen, haben sich ef, die als Hardcore Projekt gestartet sind, zu einer Postrock – Formation entwickelt. MONKEY 3, die im April 2019 ihr siebtes Studioalbum „Sphere“ herausgebracht haben, spielen psychedelischen Stoner Rock und KUF experimentieren mit Techno, live gespielten Instrumenten und Samples. Insgesamt also ein Line – Up, das einen großen Bogen spannt und zeigt, welche Bandbreite es auch im instrumentalen Rockbereich gibt.

GOLDEN SILENCE – Schweigen ist Gold

Aus dem Sprichwort: „Reden ist Silber – Schweigen ist Gold“, haben Hoffmann und Rathmer den Festivalnamen abgeleitet, der gut zu einem Festival mit Musik ohne Gesang und Lyrics passt. Sie haben dabei jedoch noch eine weitere Dimension im Blick gehabt:

 In den Zeiten von Social Media sei daran erinnert, dass man erst nachdenken sollte, bevor man etwas sagt. Manchmal ist es auch gut, einfach die Klappe zu halten.

In diesem Sinne lasse ich noch ein weiteres Stück von LONG DISTANCE CALLING wirken.

Mehr zum GOLDEN SILENCE FESTIVAL erfahrt ihr HIER

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Long Distance Calling: cipsy@metal-heads.de, Head of PR
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 18 =