Neues Klanggewitter von MAAT im März

Maat - Band

Wenn man auf intelligent arrangierten Death Metal steht, sollte man die Berliner Formation Maat definitiv auf dem Schirm haben. Hinter ihrem sogenannten Egyptian Death Metal verbirgt sich ein sehr interessantes Sound-Konstrukt, welches Zutaten von Extrem-Bands wie Nile oder Melechesh mit der eigenen Kreativität vereint. Schon mit ihrem 2014 erschienenen Album „As We Create The Hope From Above“ konnte das in der deutschen Hauptstadt ansässige Quintett mächtig beeindrucken.

Ägyptisches Extrem-Metal-Manifest von Maat

Am 03.03.2017 wird die Bandgeschichte mit dem neuen Album „Monuments Will Enslave“ fortgeschrieben. Der Tonträger wird via Aural Attack / Depot veröffentlicht und als Produzent konnte niemand geringeres als Sound-Hexer Jörg Uken gewonnen werden. Huken hat u.a. auch schon mit Bands wie God Dethroned, Mathyr und Dew-Scented gearbeitet und deren Werke den letzten Schliff verliehen. Wir dürfen also auf ein spannendes, mitreissendes mit ägyptischer Mythologie angehauchtes Extrem-Metal-Manifest hoffen.

Als Vorgeschmack auf das kommende Album könnt ihr euch bei uns schon einmal das Lyric-Video zu „March Of A Dying God“ ansehen und anhören.

Ein kurzer Abriss zur Maat-Bandhistorie

Maat wurde im November 2009 von den Gitarristen Franko und Felix gegründet. Im Frühjahr 2010 gesellte sich Hendrik als Schlagzeuger hinzu. Mit Sänger Kris und dem Bassisten Friedel wurde die Besetzung im gleichen Jahr vervollständigt.

Nach intensiven Zeiten der Probe begab sich die Band ins Tonstudio, um die erste EP „Born In Sand“ aufzunehmen. Die EP enthielt vier Tracks und wurde Ende Oktober 2010 veröffentlicht. Nach einigen Auftritten und Konzerten verließ Bassist Friedel die Band wieder, Gitarrist Felix stieg ebenfalls kurz darauf aus.

Im Januar 2011 konnte Alex als neuer Gitarrist gewonnen werden, ehe Mitte des gleichen Jahres Noël die Position am Bass neu besetzte. In dieser Besetzung schlossen sich weitere Auftritte an, ehe sich die Gruppe im April 2013 in das Soundlodge Studio begab, um ihr Debütalbum aufzunehmen. Im Jahr 2014 wurde es unter dem Titel „As We Create The Hope From Above“ veröffentlicht. Im weiteren geschichtlichen Verlauf wurde Gitarrist Alex durch Christoph ersetzt.

Aktuelle Besetzung:

Gesang: Kris „Thoth“
Gitarre: Franko „Scaradeus“
Gitarre: Christoph „Morguloth“
Bass: Noël „Horus“
Schlagzeug: Hendrik „Tempest“

Wissenswerte Informationen zu Maat findet ihr auch auf deren Homepage.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Maat – Band: Gordeon
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 1 =