Cutthroat – Reflekt E.P. (VÖ: 10.01.2020)

Cutthroat LA

Die Band Cutthroat LA veröffentlichte am 10. Januar ihre EP „Reflekt“ .

Neues aus Los Angeles

Die Hardcore-Band Cutthroat LA hat ihre neue EP „Reflekt“ via Demons Run Amok veröffentlicht. Das gute Stück kam am 10. Januar raus und hinterlässt einen sehr fetten Eindruck! Anscheinend hat das Quartett um Sänger Neil Roemer seine musikalische Ausrichtung gefunden. Die Amis hauen uns auf „Reflekt“ 5 ganz fiese und kritische Songs um die Ohren, die es insgesamt auf eine Spielzeit von knapp 15 Minuten bringen.

Like Sinatra With An Uzi

Schon der Blick, auf das sehr coole, gezeichnete Frontcover von „Reflekt“ lässt erahnen, was den Hörer erwarten wird. In einer düsteren Szenerie, blickt Fronter Neil im Scheinwerferlicht eines Hubschraubers durch einen Spiegel in seine inneren Dämonen. Und so wie das Cover wirkt ist auch die EP. Roh, brutal, (sozial-)kritisch und unverschönt. Keine Spielereien, keine Kompromisse. Schon im ersten Track „Trouble“ präsentieren uns die Amis ihre Vielschichtigkeit. Tief gestimmte Gitarren, die anfangs doomig und in gedrosselter Geschwindigkeit daher kommen, bevor der Song richtig explodiert. Cutthroat LA verschmelzen Hardcore, 90s Crossover und HipHop zu einem eigenen Stil, der zwangsläufig sehr stark an die mächtigen Biohazard erinnert.

Von Billy Graziadei produziert

Persistence Tour - Oberhausen - 26.01.2019 - Teil 1
Neil Roemer

Das Biohazard und speziell Billy Graziadei insbesondere bei Neil Roemer und Co. eine wichtige Rolle spielen, ist kein Geheimnis. Umso schöner ist es, dass der Alt-Meister BillyBio hier bei „Reflekt“ als Produzent sein Können und seine Erfahrung weiter gibt. Zusammen mit der Band hat es das Team geschafft, auf schon ausgelatschten Wegen etwas neues, eigenes zu kreieren. Das Repertoire reicht dabei von (LA-)Hardcore über Thrash und Doom bis hin zu Modern Metal mit Rap-Vocals. Durchweg kraftvoll produziert und mit einigen Überraschungsmomenten garniert.

Die richtige Portion freshness

Das wichtigste ist aber die vorhandene Frische und die positive Aggressivität, die von den Songs aus geht. Die 5 Tracks machen durchweg Spaß und ehe man sich versieht hat man die Scheibe 6-7 mal gehört. Double-Bass-Passagen gibt es genauso wie Gang-Shoutings oder Shredding-Elemente. Und in Lied 3, das den Titel „Rat“ trägt, gibt sich der Alt-Meister Billy Graziadei auch noch die Ehre.

Best Hardcore release in 2020 so far

Mit „Reflekt“ ist der Band aus LA wirklich ein starkes Stück gelungen. 5 Mal moderner, metallischer Crossover, der in keinem Moment billig und langweilig ist! Wer auf Bands wie Biohazard, BioBilly Band, Downset oder entfernte BodyCount steht, muss bei Cutthroat LA einfach zugreifen. Die EP lässt sich ganz einfach bei Amazon oder Coretex-Records.de bestellen. „Reflekt“ ist bisher das stärkste Hardcore-Release des jungen Jahres 2020!

Cutthroat LA live auf der Persistence Tour

Übrigens! Cutthroat LA werden in kürze auf der Persistence Tour spielen (Info Hier). Wir von Metal-Heads.de haben die Band bereits schon einmal Live abgecheckt und können nur sagen: besucht die Band, es lohnt sich!

Die Songs

1. Trouble

2. Last Chance

3. Rat (ft. Billy Graziadei)

4. Drown With Me

5. Never Settle

Fakten

Band: Cutthroat

Label: Demons Run Amok Entertainment

Katalog: DRA 181

Social Media

1: Cutthroat LA Facebook

2: Demons Run Amok Facebook

3: Metal-Heads.de Facebook

4: Metal-Heads.de Instagram

5: Metal-Heads.de You Tube

6: Coretex Records Facebook

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Cover: ©2019 by Amazon , www.amazon.de / Demons Run Amok Entertainment
  • Titelbild: ©2019 by Amazon , www.amazon.de
Treasureman

Treasureman

Seit 1987 mit dem Metal- Virus infiziert. Der Einstieg erfolgte mit Twisted Sister, Iron Maiden und den Onkelz. Meine Themenschwerpunkte liegen seit langem im Hardcore- und Crossover/Punkrock Bereich. Ihr findet mich da, wo das Herz auf der Bühne steht!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =