Party.San 2022 – Vorstellung der Bands

PSOA2022

Party.San

Die Jungs vom Party.San betreiben seit ein paar Jahren einen kleinen aber feinen Youtube Channel KLICK. Dort werden allerlei Themen rund um den härteren Metal besprochen. Dort geht es zum Beispiel um „Geile Bands mit Drecksalben“ oder „Girls Girls Girls – Frauen im Exteme Metal“. Noch viel netter ist allerdings der Service, dass die Kollegen über die Bands schwadronieren, die auf dem kommenden PSOA2022 auftreten werden.

Die Zeltbands

Fangen wir mal mit den Zeltbands an. Auf dem PSOA gibt es 2 Bühnen. Auf der Mainstage spielen die bekannteren Künstler, während dem Underground eher die Bühne im Zelt überlassen wird. Alle Infos zu den Bands, die auf dieser Bühne auftreten werden, bekommt ihr in den folgenden 2 Videos.

Und hier folgt Nummer 2

Die Mainstage

Wie schon angedeutet, finden sich auf der Mainstage die größeren Bands wieder. Auch dazu gibt es ein feines Video.

Zur Info, es wird ein weiterer Teil zu den Mainstage Bands erscheinen. Dieser war aber bis jetzt noch nicht online. Abonniert den Channel der Jungs und aktiviert die Glocke auf Youtube, dann werde ihr sofort informiert, wenn dort ein neues Video live geht.

Die Headliner

Und last but not least haben wir hier das Video zu den Headlinern, gespickt mit vielen lustigen Anekdoten.

Fazit

Die Videos sind mit viel Liebe und Hintergrundwissen erstellt worden. Dazu wirkt das ganze sehr frisch und authentisch. Als „Wessi“ muß man sich vielleicht nur ein wenig an den Dialekt gewöhnen 😉 Aber ganz ehrlich…der macht sehr schnell sehr viel von der Atmosphäre aus. Man will direkt mit den Jungs ein paar Flaschen Bier trinken. Also eine absolute Empfehlung und ein „must see“, für alle Party.San Interessierten oder die, die es noch werden wollen.
Falls ihr noch mehr Infos zum PSOA2022 sucht, dann findet ihr alles zusammengefasst auch nochmal in meinem letzten Beitrag zu dem Thema KLICK.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • PSOA-Head: Party.San Open Air

Moldi

Angefangen hat der Metal Virus im zarten Alter von 15 mit einer Iron Maiden LP aus dem Gebrauchtplattenladen. Mein Geschmack ist inzwischen sehr breitbandig, gehört wird, was gefällt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + sieben =