Avatar gehen auf Headliner Tour

Avatar
Avatar

Avatar gehen auf Headliner Tour

Avatar gehen auf Headliner Tour! Die fünf Jungs aus dem schwedischen Metal Mekka Göteburg gehen 2019 auf große Headliner Tour quer durch Europa. Zum zweiten Mal ziehen Avatar aus, um ihr aktuelles Album „Avatar Country“ zu präsentieren. Dabei machen sie u.a. halt in England, Belgien, Frankreich, Österreich, der Schweiz und zum Glück auch bei uns in Deutschland.

Tourdates

Hier ein paar ausgewählte Tourdates für euch:

22-Jan Antwerpen (BE) Trix
26-Jan Bochum (DE) Matrix
29-Jan Zürich (CH) Dynamo Saal
31-Jan Wien (AT) Szene
03-Feb Graz (AT) Explosiv
05-Feb München(DE) Backstage Werk
09-Feb Frankfurt (DE) Batschkapp
11-Feb Stuttgart (DE) Im Wizemann
12-Feb Amsterdam (NL) Melkweg

Bandgeschichte Avatar

Die Band wurde 2001 von John Alfredsson unter dem Namen Lost Soul gegründet. Kurz drauf stieß Jonas Jarlsby dazu, doch war der Bandname ausschlaggebend an dem mangelnden Interesse anderer potentieller Mitglieder, woraufhin er in Avatar geändert wurde. Kurz nach der Umbenennung fanden sich weitere Mitglieder ein und die Band begann, Songs von Cannibal Corpse, In Flames, Iron Maiden, Slayer, Vader und Helloween zu covern.

Erste Shows ab 2003

2003 absolvierte Avatar ihre ersten Shows. Johannes Eckerström verließ kurzzeitig die Band, kehrte jedoch kurze Zeit später wieder zurück, nachdem mit Henrik Sandelin und Simon Andersson zwei potentielle Musiker zu der Band hinzugestoßen waren. Im Sommer desselben Jahres schrieben sie gemeinsam ihre ersten eigenen Songs, mit denen unter anderem die erste Demo „Personal Observations“ aufgenommen wurde. Diese Aufnahmen bezeichneten die Musiker jedoch als Katastrophe, worauf sie sich neue Gitarren anschafften und die Aufnahmen wiederholten. Nachdem „Personal Observations“ fertiggestellt war, versuchten sie diese zu vermarkten und spielten ihre ersten Konzerte. Während dieser Zeit nahmen sie die EP „4 Reasons to Die“ auf.

Teilnahme an Talentshows

Zudem nahmen sie an immer mehr Talentshows teil, was dazu führte, dass ihre Fangemeinde rund um Göteborg stetig wuchs. Die Band spielte weitere Konzerte an der kompletten schwedischen Westküste und erstmals auch außerhalb Schwedens in Kopenhagen. Obwohl der Erfolg der Band stetig größer wurde, bekam sie keine Anfrage von einer Plattenfirma. So bezahlten sie die Aufnahmen für ihr erstes Album selbst.

Debütalbum 2006

Anfang 2006 erschien das Debütalbum „Thoughts of No Tomorrow“, worauf die Band mit Hardcore Superstar und Dismember ihre ersten gemeinsamen Konzerte in Skandinavien veranstaltete. Anschließend gingen sie im Mai zusammen mit Impaled Nazarene erstmals auf Europa-Tour. Innerhalb dieses Jahres folgten weitere Konzerte und eine zweite Europa-Tour mit Evergrey. 2007 tourte Avatar mit Stone Sour und In Flames durch Skandinavien. Im Sommer spielten sie anschließend unter anderem auf dem Hultsfredfestival mit. Am 24. Oktober 2007 veröffentlichte die Band ihr zweites Album „Schlacht“. Es enthielt im Gegensatz zum Debütalbum erstmals auch True-Metal-Einflüsse. Nach der Veröffentlichung folgte eine kleine Tour durch Schweden mit Soilwork, Death Breath, Volbeat und Pain.

Erster Charterfolg mit „Avatar“

2009 legten sie eine kleine Pause ein und begannen neue Songs für ihr drittes Album zu schreiben. Nachdem die Aufnahmen fertiggestellt waren, tourten sie mit Hardcore Superstar ein weiteres Mal durch Europa und spielten als Headliner neben Within Y und Degradead auf mehreren Shows. Es folgte in diesem Jahr das selbstbetitelte Album „Avatar“, welches in Schweden erstmals die Charts auf Platz #36 erreichte. Bis heute hat die Band 7 Alben veröffentlicht. Das letzte Album „Avatar Country“ erblickte in diesem Jahr das Licht der Welt.

Aktuelle Besetzung

Johannes Eckerström – Gesang
Jonas „Kungen“ Jarlsby – Gitarre
Tim Öhrström – Gitarre –
Henrik Sandelin – Bass, Gesang –
John Alfredsson – Schlagzeug –

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Avatar-Beitrag: Amazon
Moldi

Moldi

Angefangen hat der Metal Virus im zarten Alter von 15 mit einer Iron Maiden LP aus dem Gebrauchtplattenladen. Mein Geschmack ist inzwischen sehr breitbandig, gehört wird, was gefällt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =