Breaking Benjamin – Neue Platte im April

Breaking Benjamin – Köln, E-Werk 02.09.2017

Breaking Benjamin kündigt für April neues Album an

Die Nu Metal Boys von Breaking Benjamin kündigen eine neue Platte für den April an. Streicht euch daher dick und fett Freitag, den 13. April 2018 im Kalender mit einem X an. „Ember“, so der Name der neuen CD, wird dann auf die Menschheit losgelassen. Bereits jetzt gibt es die erste Videosingle „Red Cold River“ zum angucken. Frontmann Benjamin sagt über die Scheibe:

People have always really liked the heavier side of the band. I think that’s what they sort of gravitate towards. But we also make sure to explore our melodic and softer side too.” On Ember, he explains, “we just tried to make it more extreme — the softer side on this album is really soft, and the heavy side is really heavy. We decided to give everybody what they want to the furthest degree.

„Red Cold River“ in voller Länger zum genießen

 

Cover & Tracklist

Breaking Benjamin Ember Cover

1. Lyra
2. Feed The Wolf
3. Red Cold River
4. Tourniquet
5. Psycho
6. The Dark Of You
7. Down
8. Torn In Two
9. Blood
10. Save Yourself
11. Close Your Eyes
12. Vega

Benjamin und seine Jungs waren im Sommer 2017 in Köln…

…und metal-heads.de konnte natürlich nicht fehlen. Hier ein Ausschnitt aus meinem Konzertbericht:

Um 21:15 Uhr hatte das lange Warten ein Ende. Die NRW-Premiere für BB startete mit „So Cold“. Das ausverkaufte E-Werk tobte und feierte. Was dann folgte, waren 1 Stunde und 20 Minuten Spaß! Die Band spielte sämtliche Hits, Klassiker sowie neue Songs vom aktuellen Album „Dark Before Dawn“. Frontmann Benjamin bedanke sich mehrmals für das Erscheinen der Fans und Zuschauer. Für 30€ bei einer Band wie BB kann man definitiv nicht meckern.

Neue Rollenverteilung

In den letzten Jahren hat sich nicht nur was im Line-up getan, sondern auch in der Rollenverteilung. So kam es, dass Gitarrist Keith Wallen oder auch Aaron Bruch ganze Songs (z. B. „Believe“) performten, während Burnley sich im Hintergrund hielt. Spielspaß bewies die Kapelle beim Medley zu „The Imperial March / Bulls on Parade / Smells Like Teen Spirit / Schism / Walk / Sad But True“. Die Fans? Sie liebten es!

Die Show endete mit dem Klassiker „The Diary of Jane“ und man versprach, dass man sehr bald wiederkommen würde mit einem neuen Album. Das sind doch mal gute News für die Fans. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Breaking Benjamin Ember Cover: (c) Oktober Promotion
  • Breaking Benjamin – Köln, E-Werk 02.09.2017: Bildrechte beim Autor
Kjo

Kjo

Die Basis für den Lärm den ich heute höre, legten in meiner Kindheit Elvis und The Rolling Stones. Beide Künstler sind „always on my mind“.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =