ERIK COHEN – Drittes Album erscheint Anfang 2018

Erik Cohen

Nach den Alben „Nostalgie für die Zukunft“ (2014) und „Weisses Rauschen“ (2016) erscheint Anfang des kommenden Jahres die dritte, noch unbetitelte Scheibe von Erik Cohen. Der Kieler Musiker, der den Fans auch als Jack Letten dem Frontmann der Punk-Rocker Smoke Blow bekannt ist, feiert dies im Rahmen zweier Record Release-Shows.

Erik Cohen steht für Facettenreichtum

Wer sich mit Erik Cohens musikalischer Biographie auskennt, weiß, dass er sich künstlerisch ungern wiederholt und generell dazu neigt das Publikum mit neuen Ansätzen zu überraschen. Seine ureigenen klanglichen Trademarks behält er dabei jedoch weitestgehend im Auge. Spielte sein letztes Album weitläufig mit den unterschiedlichsten Spielarten des Rock, einer kräftigen Portion New Wave und  anspruchsvolleren Popansätzen, stehen uns auf neue Sicht die wohl geradlinigsten, treibendsten Songs des sympathischen Norddeutschen ins Haus.

Noch kein neues Tonmaterial!

Neue Hörproben stehen bisher leider noch nicht zur Verfügung, es darf jedoch als sicher gelten, dass die Rockmusik wieder facettenreich gefeiert werden wird. Dank der bislang auf die Bühnen gebrachten Leidenschaft und Intensität sollten auch die kommenden Live-Parties wieder akustische Ausrufezeichen werden. Freuen wir uns drauf.

Erik Cohen Live – Record Release Weekender

26.01.2018 Berlin – Cassiopeia (unterstützt von Radio Eins und tip Berlin)
27.01.2018 Hamburg – Hafenklang (unterstützt von Delta Radio und Szene Hamburg)

Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Die Karten kosten 17,- EUR zzgl. Gebühren. Erhältlich im Internet via www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Weitere wichtige Informationen zu Erik Cohen findet ihr auch hier.

Diskographie:

2013: Kapitän (EP)
2014: Nostalgie für die Zukunft
2016: Weisses Rauschen

mit Smoke Blow

1999: Smoke’s A-Blowin’ Black ss Coal (loudsprecher)
1999: Smoke Blow vs. Bonehouse (mit Bonehouse) 7″ Limited Edition in verschiedenen Farben
2000: 777 Bloodrock (loudsprecher)
2001: Punkadelic – The Godfather Of Soul (loudsprecher)
2003: German Angst (Nois-o-Lution)
2005: Dark Angel (Nois-o-Lution)
2008: Colossus (PIAS Recordings)
2010: The Record (PIAS Recordings)

mit Genepool

2004: Everything Goes in Circles

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Erik Cohen: Starkult Promotion
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen und es gab kein zurück mehr...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 6 =