Project: Midnight EP und neue CD Anfang 2017

PROJECT:MIDNIGHT- veröffentlichen EP

Die Hard Rockcore-Band PROJECT:MIDNIGHT hat im Februar 2016 ihre gleichnamige Debüt-EP veröffentlicht. Zehn Jahre nach Bandgründung, in der das Projekt einige Rückschläge erlitt und zeitweise komplett auf Eis lag, ist es nun an der Zeit für die Osnabrücker, endlich einen entscheidenden Schritt nach vorn zu machen.

Zu dem Song „Just A Dream“ wurde zudem noch ein Video produziert, welches ihr hier anschauen könnt:

Andere Bands geben auf, wenn sie vor dem Nichts stehen, wenn durch ein Feuer im Übungsraum sämtliches Equipment zerstört wird. Nicht so die Osnabrücker Project: Midnight. Ihr von Metalcore-Elementen durchsetzter Hard Rock bündelt genau die Energie, die man braucht, um aus der Lethargie eine Jetzt-erst-recht Motivation zu entwickeln.

„Alles vernichtet, die Träume im Nebel… doch wir haben nicht aufgegeben und gekämpft, um unsere Musik wieder zum Leben zu erwecken.“ Für Project: Midnight gibt es daher nur eine Richtung: Nach vorn!

Project: Midnight sind:

Mirco Kleinfeld: Gitarre, Gesang, Organisation, Songwriter, Archivar, Ansporner und Gestalter (Herz und Mut der Mitternacht)
Jan Dittmann: Gitarre und Songwriter/ Das innere Biest, alias Stumpf ist Trumpf (Der Klang der Mitternacht)
Sebastian Kalis: Bassist, Kritiker, (Volumen, Fülle und Akzent der Mitternacht)
André Kruse: Drummer, Texte und Gestaltung (Gedankenimpuls des Mondes und Takt der Mitternacht)

Vier Freunde, die sich bereits aus den guten alten Sandkastenzeiten kennen, greifen sich ihre Instrumente und legen los. Irgendwann wird es dann konkret und 2006 gilt als das Gründungsjahr der Band Project: Midnight. Doch ein Brand im Übungsraum beschert den vier Jungs aus dem beschaulichen Bad Essen im Osnabrücker Land eine Zwangspause.

Dennoch siegt der Wille und der Ehrgeiz, die Band am Leben zu erhalten. Musikinstrumente werden ersetzt und der Kurs Richtung Ruhm fortgesetzt. Aus anfänglichen Coverversionen verschiedener Songs sowohl aus dem Rock-und Heavy Metal Genre als auch aus dem Punkrock kristallisiert sich schließlich der ganz eigene Stil der Band heraus. Aggressiver und dennoch melodiöser Rock mit einer deftigen Portion Punk.

Warum gerade dieser Bandname?

Der sogenannte „Hard Rockcore“, den sich die vier Jungs aus Niedersachsen auf die Fahnen geschrieben haben, geht mächtig nach vorn los. Die erste EP „Project:Midnight“ bringt die Sache auf den sprichwörtlichen Punkt und zeigt, dass melodiöser Rock in Kombination mit Metalcore und Punk ausgezeichnet funktioniert. Dazu liefert man Texte, die schlicht und einfach aus dem Leben gegriffen sind, seien es die Medien, die persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen. Lieder von Menschen nebenan für Menschen von nebenan.

Ein Bandprojekt braucht aber auch immer einen kreativen Namen. Und da die vier Jungs sich oft (zum Leidwesen der Nachbarn versteht sich) die Nächte mit Proben verbrachten, konnte das Ganze letztendlich nur ein Projekt werden, bei dem es um die dunkelste Zeit des Tages geht, Mitternacht nämlich. Ein alter Tag geht, ein neuer Tag kommt. Es ist genau die Zeit, in der immer etwas passiert. Dies wissen auch die Mitglieder von Project: Midnight. Um Mitternacht werden viele Kräfte freigesetzt und die Kreativität wird angefacht. Mitternacht ist die beste Zeit, um genau diese Art von Songs zu schreiben.

Das erste Album wird voraussichtlich Ende des Jahres 2016 eingespielt und im Frühjahr 2017 veröffentlicht.

 

 

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • PLH: (c) Chipsy/www.metal-heads.de

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 2 =