Foreigner mit legendärer Liveshow von 1978 (VÖ: 15.03)

Foreigner bringen am 15.03.2019 den legendären Konzertfilm „Live At The Rainbow ’78“ via Eagle Vision heraus. Der restaurierte und neu abgemischte Konzertmitschnitt erscheint nicht nur als DVD und Blu-ray, sondern auch in erweiterten Audio/Video-Konfigurationen (DVD + CD bzw. Blu-ray + CD).

Nachdem sich das Debütalbum von Foreigner ein Jahr lang in den Top-20 der US-Charts gehalten hatte (5x US-Platin!), kehrte die damals sechsköpfige Band am 27. April 1978 nach England zurück, um in der Heimat von Bandgründer Mick Jones ein gefeiertes Konzert im Londoner Rainbow Theatre zu spielen. Nach dem Eröffnungssong „Long, Long Way From Home“ kamen die Fans in den Genuss einer umwerfenden Show. Jones & Co. spielten an diesem Abend neben ihren frühesten Hits wie „Feels Like The First Time“ und „Cold As Ice“ auch erste Vorboten des zweiten Albums „Double Vision“ (neben dem Titelsong auch das Stück „Hot Blooded“), das erst einige Monate später erschien.

Foreigner im klassischen Line-Up

Auf der Bühne im legendären Rainbow Theatre war damals jenes Line-up zu sehen, das die meisten ihrer Fans wohl als „die klassische Besetzung“ bezeichnen. Neben Mick Jones (Leadgitarre, Keyboards, Hintergrundgesang) standen auch Lou Gramm (Gesang, Percussion), Ian McDonald (Gitarre, Keyboards, Saxofon, Flöte, Hintergrundgesang), Al Greenwood (Keyboards, Synthesizer), Ed Gagliardi (Bass, Hintergrundgesang) und Dennis Elliott (Schlagzeug, Hintergrundgesang) an jenem Abend auf der Bühne. Was die Fans am besagten Aprilabend in London live erleben konnten, war tatsächlich die Essenz dieser Ausnahmeband, die seither zu einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Rockgruppen aller Zeiten avancieren sollte.

Konzert in erstaunlicher Klangqualität

„1978 war ein absolut magisches Jahr für uns“, erinnert sich Gründer Mick Jones. „Nach England zurückzukehren, um dort ein Konzert im legendären Rainbow zu spielen – für mich ging damit ein Traum in Erfüllung. Das Publikum war der Wahnsinn. Besser hätte das Konzert für uns damals echt nicht laufen können.“

Als eine der erfolgreichsten und beständigsten Rockbands aller Zeiten haben Foreigner weltweit in den letzten vier Jahrzehnten über 80 Millionen Alben verkauft. Allein die digitalen Verkäufe von Singles wie „I Want To Know What Love Is“ und „Juke Box Hero“ bescherten ihnen zuletzt mehrfach Platin. Die Zahl ihrer YouTube-Views liegt inzwischen bei rund 500 Millionen. Wie angesagt sie auch in Deutschland nach wie vor sind, untermauerte der sensationelle Erfolg ihres letzten Live-Albums „Foreigner with the 21st Century Symphony Orchestra & Chorus“, das im Frühjahr 2018 die deutschen Top-10 eroberte.

Was bringt die Zukunft?

Unter dem Titel „Jukebox Hero, The Musical“ wird es demnächst auch ein musikalisches Bühnenstück über Foreigner geben, das vom erfolgreichen Autoren-Duo Dick Clement und Ian La Frenais geschrieben wurde (wobei auch Mick Jones und die Manager der Band an der Umsetzung beteiligt waren). Die Weltpremiere findet im Februar in Toronto statt. Da ihre vielen Hits aus den letzten vier Jahrzehnten der Band nach wie vor stetig neue Fans bescheren, tourte die anglo-amerikanische Classic-Rock-Institution erst letztes Jahr um die Welt und trat anlässlich ihres 40. Jubiläums in den größten Stadien und Amphitheatern auf. Auch im Sommer 2019 werden Foreigner für ausgewählte Shows nach Deutschland zurückkehren.

 

Hier noch die Tracklist von „Live At The Rainbow ’78“:

„Long, Long Way From Home“

„I Need You“

„Woman Oh Woman“

„Hot Blooded“

„The Damage Is Done“

„Cold As Ice“

„Starrider“

„Double Vision“

„Feels Like The First Time“

„Fool For You Anyway“

„At War With The World“

„Headknocker“

 

Seht hier den Trailer zur Veröffentlichung des Albums:

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Foreigner Live At The Rainbow 78 klein: Promoteam Schmitt & Rauch
Wolf

Wolf

Musikalisch aufgewachsen mit den Beatles und den Stones in der großen Ära der Rockmusik der 60/70er Jahre! Meine ersten gekauften Scheiben waren von Deep Purple, Grand Funk Railroad, Frank Zappa, Black Sabbath usw. Bevorzugte musikalische Ecke ist der sogenannte Classic- und Progressiv Rock, jedoch höre ich auch in fast allen anderen Bereichen stets rein. Aktiv bei metal-heads bis Dezember 2018, jetzt Fördermitglied.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 8 =