FortaRock 2018 – Erste Namen sind bestätigt

FortaRock 2018 – Erste Namen sind bestätigt

FortaRock 2018 – Erste Namen sind bestätigt

Nach der Absage für 2017 gibt das Festival FortaRock die Wiedergeburt für 2018 bekannt. Zur Freude der Fans wurden bereits die ersten Bands bestätigt! Mit Nighwish und Parkway Drive dürfen sich die Fans auf ein fettes Package freuen. Offiziell verkündet der Verantstalter:

Finally, after a long wait we can announce the first names for FortaRock 2018: PARKWAY DRIVE and NIGHTWISH!

Both bands come to the Goffertpark in Nijmegen for a 2018 exclusive show. Nightwish on Saturday June 2nd and Parkway Drive on Friday June 1st. And this is just the beginning, there is more to follow for next years edition!

Tickets: http://bit.ly/FortaRock2018

Besides all this we are working on the possibilities for an official festival campsite. We will keep you posted on this!

Nightwish sind live der Knüller!

Wir von metal-heads.de konnten Nightwish schon 2016 auf dem Rock im Review Festival sehen. Über deren Show schrieben wir:

Als Headliner vom Samstag trat die wohl erfolgreichste Metalband aus Finnland auf: Nightwish. Die Band aus Kitee konnte mächtig punkten mit einer aufwendig gestalten Bühnenshow. Ein Baumpodium für Keyboarder Tuomas Holopainen und ein Steinpodium für Troy Donockley machten schon mächtig was her. Auch die große LED-Leinwand als Backdrop konnten die circa 7000 mächtig beeindrucken.

Fulminant starteten die Finnen mit „Shudder Before the Beautiful“ sowie „Yours Is an Empty Hope“. Die attraktive niederländische Frontfrau Floor Jansen bewegte sich den Abend über sehr elegant auf der Bühne hin und her. Sie posierte immer mal wieder sehr sexy im Scheinwerferlicht, was die männlichen Fans zum Gröhlen animierte. Jedoch konnte man die helle und hohe Stimme von Floor nicht immer wahrnehmen. Entweder, die Vocals wurden falsch mit den Instrumenten gemischt oder Floor hat von Natur aus nicht die kräftigste Stimme, um live mit einer Metalband mitzuhalten.

Bassist Marco Hietala, Gitarrist Emppu Vuorinen und Tuomas Holopainen lachten, und hatten Spaß an dem Abend. Alle ließen zwischen den Liedern ihr Haupt im Kreis zirkulieren und gaben vollen Körpereinsatz. (Aushilfs-)Drummer Kai Hahto machte hinter seiner Schießbude mächtig Dampf und heizte dem Publikum ordentlich ein. Multi-Instrumentalist Troy Donockley war der eigentliche Star des Abends, welcher bei jedem Song ein anderes Instrument spielte, unscheinbar dafür sehr souverän.

Nightwish hatten einen sehr guten Tag, und spielten eine saubere Show, boten anspruchsvolle Animationen per LED-Leinweinwand und etliche Showeffekte. Dem Publikum hat es sehr gefallen und man entließ die Finnen unter großem und lautem Applaus von der Bühne.

Über das Festival

Das Fortarock in Nijmegen in den Niederlanden ist ein großes, aber doch sehr familiäres Festival. Ein toller Ort für ein Festival mitten im Goffertpark gelegen. Desweiteren ist auch für das leibliche Wohl gut gesorgt, und das zu humanen Preisen. Leckere holländische Gerichte aus der Friteuse und gutes Bier aus dem Land der Grachten und Tulpen.

Das Festival findet nächstes Jahr am 01.-02.06.2018 statt und hat jetzt schon ein Lineup, welches sich wahrhaft sehen und hören lassen kann. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Wenn du keine News zu FortaRock Festival oder interessante Videointerviews verpassen willst, dann folge uns doch auch in den sozialen Medien. Hier auf Facebook, hier auf Instagram, hier auf Twitter sowie hier auf YouTube. Wir würden uns sehr über den Support freuen!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • FortaRock 2018 – Erste Namen sind bestätigt: (c) Kjo | metal-heads.de
Kjo

Kjo

Die Basis für den Lärm den ich heute höre, legten in meiner Kindheit Elvis und The Rolling Stones. Beide Künstler sind „always on my mind“.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + siebzehn =