HELMET melden sich zurück!

Helmet

30 Jahre jung und kein bisschen leise – HELMET

HELMET? Wer sind Helmet, fragen sich vielleicht ein paar jüngere metal-heads-Leserinnen und Leser an dieser Stelle. Darum erlauben wir uns, im Klugscheissermodus diese New Yorker Band ein wenig vorzustellen. Eigentlich muss man aber nur eins wissen: HELMET sind musikalisch einzigartig. Das Quartett um Bandgründer, Sänger und Gitarrist Page Hamilton betrat Ende der 80´er Jahre quasi Neuland in Sachen Musik-Stil. Denn die Mukke von HELMET hatte und hat Stil. Und zwar ihren eigenen.

New Yorker Hardcore mit Rhythmus-Attacken

Ist das Lärm oder Musik? Dies fragte sich manch geneigter Hörer damals bei den ersten Scheiben „Strap It On“ (1990),  „Meantime“ (1992) und „Betty“ (1994). Absolut ungewohnt klangen diese abgehackten Powerchords, die Mastermind Page aufgrund seiner auf „D“ heruntergestimmten, tiefsten Gitarrenseite herzauberte. Mit ihrem Stil-Mix aus Metal- und Hardcore bei gleichzeitigem Einbau harmonischster Jazz- sowie Noise-Elemente galten HELMET so schnell als musikalischer Geheimtipp. Für viele spätere NuRock-Bands gelten HELMET gar als musikalisches Vorbild. Daher landeten nach dem Album „Betty“ auch die Nachfolge-Werke „Aftertaste“ (1997) und „Size Matters“ (2004) ebenfalls in den TOP 100 der deutschen Albumcharts. Hier endet denn aber auch die Diskografie schon fast. Denn mit der CD „Monochrome“ aus dem Jahre 2006 war die Band HELMET fast Geschichte.

Über Ausstiege und Neubesetzungen

Denn mitten auf der 2006´er Vans Warped Tour, deren würdiger Headliner HELMET war, stiegen plötzlich zwei Bandmitglieder aus und auch Nr. 3 von 4 verließ die Band. Und wenn 3/4 deiner Band ihren „helmet“ nehmen, steht man als Bandgründer ziemlich alleine da. So wie nun Page Hamilton.  Aber Page steckte nicht den Kopf in den Sand, sondern suchte sich einfach neue Mitstreiter. Danach erschienen mit „Seeing Eye Dog“ (2010) und „Dead To The World“ (2016) zwei weitere Alben. Live machte sich das Quartett allerdings äußerst rar. Um das Ganze hier aber ein wenig abzukürzen: jetzt sind HELMET aber endlich wieder da. Und zwar live. Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum werden Page und seine neu formierte Combo, bestehend aus Dan Beeman an der Gitarre, Kyle Stevenson am Schlagzeug und Dave Case am Bass gemeinsam mit Bandleader Page Hamilton eine Tour mit passendem Motto spielen.

Die „30 Years. 30 Cities. 30 Song Set“ Tour

HelmetDreißig spezielle Konzerte. HELMET als Headliner und eigene Vorband. Denn außer HELMET tritt keine weitere Band bei der „30 Years. 30 Cities. 30 Song Set“ Tour an. Man darf Songs aus allen 8 Alben sowie mit dem einen oder anderen Cover auf der Bühne rechnen. Die zahlreichen Fans dürfen sich also (vor-) freuen. Auch wir von metal-heads.de werden sicherlich vor Ort sein um die Härte-Pioniere von HELMET live zu erleben. Die letzten Worte gebühren wie gewöhnlich dem Künstler. Was sagt Frontmann Page Hamilton zu seiner neuen Besetzung und zur kommenden Tour?

Mit meinen neuen Mitstreitern Kyle, Dan und Dave in der Band macht mir die Musik sogar noch mehr als jemals zuvor Spaß. Um die 30 Jahre auf Tour und im Studio zu feiern, haben wir uns daher entschlossen, jede Nacht 30 Songs in 30 europäischen Städten zu spielen – und später noch einmal 30 Konzerte in den USA zu geben. Hoffentlich sehen wir uns bei einer dieser besonderen Shows!“

Dem ist nichts hinzu zufügen. Außer vielleicht die Direkt-Links zu sämtlichen Alben, die ihr auf Amazon testweise anhören und sicherlich auch kaufen könnt.

Mehr Infos zu HELMET findet ihr auf deren Internetseite!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Helmet: Seaside Touring
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 10 =