HELLYEAH – Neues Album im Juni

Hellyeah Artwork

Der Artwork-Trend 2016 steht fest!

Close-ups von Augäpfeln im Artwork, scheinen dieses Jahr voll im Trend zu liegen. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichten Filter ihr neues Album „Crazy Eyes“ mit einer Nahaufnahme des Sehorgans, welches das Plattencover ziert. Nun veröffentlichte die Allstar-Band Hellyeah bestehend aus Chad Gray, Tom Maxwell, Christian Brady, Vinnie Paul und Kyle Sanders das Cover zum neuen Album. Wie sieht das gute Teil aus? Nah? Nah? Richtig! Eine Nahaufnahme vom Augapfel! Die Idee ist nicht besonders neu, denn Slayer sind 2007 schon auf diese Idee gekommen, und haben dazu ein komplettes Video zu der Single „Eyes Of The Insane“ gedreht. metal-heads.de findet: Der Punkt Style geht definitiv an Hellyeah.

Hellyeah – Neues Album im Juni

Am 3. Juni 2016 wird es soweit sein. „Unden!able“, so der Name der 5. Hellyeah Platte, wird über Eleven Seven Music erscheinen. Produziert wurde das Album in den Hideout Recording Studios, mit der Hilfe von Produzent Kevin Churko. Gitarrist Tom Maxwell sagte jüngst über das Album:

There’s a lot of new stuff coming out that we’ve never tried before, and a lot of heavy shit. It’s gonna be moody, it’s gonna be dark, it’s gonna be crushing, it’s gonna be heartbreaking, it’s gonna be everything. So it’s going to be a proper take-off from our last record, but with a lot of new surprises, musically and lyrically. We are moving forward with the path that we’ve taken with „Blood For Blood“. It’s a really, really savage album, and we’re really excited for fans to hear it.

Hier findet Ihr das Album-Cover und die Tracklist zu „Unden!able“

Hellyeah Artwork

01. !
02. X
03. Scratch A Lie
04. Be Unden!able
05. Human
06. Leap of Faith
07. Blood Plague
08. I Don’t Care Anymore
09. Live Or Die
10. Love Falls
11. 10-34
12. STARTARIOT
13. Grave

Zuletzt, die neue Single „Human“ als Vorgeschmack zum neuen Album

Die neusten Informtionen zu der Band gibt unter www.facebook.com/hellyeahband

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Hellyeah Artwork: amazon.de
Kjo

Kjo

Die Basis für den Lärm den ich heute höre, legten in meiner Kindheit Elvis und The Rolling Stones. Beide Künstler sind „always on my mind“.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + fünf =