MEDJAY: Sandstorm (VÖ 25.01.2020)

Medjay

Am 25. Januar 2020 veröffentlicht die brasilianische Power Metal Band MEDJAY ihr Album „Sandstorm“. Der Titelsong ist eine Erinnerung an die Demonstrationen in Ägypten am 25. Januar 2011, die den politischen Umbruch dort einleiteten.

Vielleicht fragt ihr euch, wie eine brasilianische Band auf die Idee kommt, die ägyptische Revolution zum Thema zu machen. MEDJAY betrachten die Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo als ein Symbol des Widerstandes und des Kampfes um Gerechtigkeit, Brot und Freiheit.

The square became a symbol of strength and resistance. We were very impressed by the size and outcomes achieved with this revolution and by referring to this relevant historical mark. Somehow, we wish this kind of strength and union seeking freedom and social justice would also take place someday in Brazil

MEDJAY – vom Krieger zu Garde des Pharaos

Medjay

Die Idee zu MEDJAY entstand vor ein paar Jahren. Bassist Samuka wollte eine Band gründen, in deren Konzept es darum geht, in der Musik und den Texten Elemente der ägyptischen Kultur zu verarbeiten. Ausgangspunkt war Samukas Leidenschaft für die Mythen dieser Kultur. Außerdem hat er Geschichte und Philosophie studiert und die ägyptische Kultur auch aus dieser Sicht betrachtet. Die Begeisterung, die daraus entstanden ist, wollte er in Musik umwandeln.

Die Medjay lebten vom Alten bis zum Neuen Reich in der Nubischen Wüste. Sie waren Krieger, Wüstenspäher und bildeten die Garde des Pharaos. Sie hatten auch die Aufgabe, die Interessen des Pharaos in den für ihn wichtigen Gebieten zu vertreten.

Der Sandsturm als Bild für die Revolution

Der Name Medjay kann aber auch als Geist der Tapferkeit und des Kampfes verstanden werden. In diesem Sinne verstehen MEDJAY ihn zumindest. Der Song „Sandstorm“ greift diesen Gedanken auf. Der Sandsturm ist als Bild für die Revolution zu sehen. Wie ein Sandsturm soll sie die Tyrannei hinwegfegen und Perspektiven für Freiheit und soziale Gerechtigkeit eröffnen.

Die Musik von MEDJAY ist nicht nur von der ägyptischen Kultur und den aktuelleren Ereignissen in Ägypten beeinflusst, sondern auch von Bands wie UDO, IRON MAIDEN, ACCEPT. Und von ICED EARTH waren die Jungs so beeindruckt, dass sie für ihre EP „Battle Of Kadesh“ ihre Version des Songs „Violate“ aufnahmen.

MEDJAY sind

Samuka (Bass)
Phil Lima (Vocals und Gitarre)
Freddy Daniels (Gitarre)
Riccardo Linassi (Drums)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Medjay: Naqada Music Management
  • medjay: Naqada Music Management
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − zehn =