Rabid Bitch Of The North – Debütalbum am 18.08.2017

Rabid Bitch Of The North

Sie tragen ihre Einflüsse buchstäblich auf den Ärmeln, Patches auf der Kutte und all das. NWOBHM ist ihre Kunst, sie sind die Verfechter des traditionellen Heavy Metal. Jetzt hat das Belfaster Heavy Metal Trio Rabid Bitch Of The North den Erscheinungstermin ihres ersten Longplayer bekanntgegeben. Ihr Debüt „Nothing But A Bitter Taste“ erscheint am 18. August 2017 via Hostile Media. Die Arbeit an diesem Album hat sich über mehrere Jahre hingezogen. Die erste Single „The Missionary“ ist schon jetzt erhältlich. Hier versucht die Band das Gefühl und die Aufregung in Musik zu fassen, die Fans beim Hören ihres ersten Metal Songs hatten. Oder das Schaudern beim ersten Anblick von Eddie auf den frühen Iron Maiden-Covern oder das teuflische Artwork der Ozzy- oder Dio-Platten. Neugierig? Hört hier auf Spotify schon mal in den Song rein.

Frontmann Joe McDonnel über das Album

„Nothing But A Bitter Taste“ war wirklich mehrere Jahre in der Mache. Das erste Mal in über zehn Jahren Live-Auftritten hatten wir die Zeit  ins Studio zu gehen und diesem Album gerecht zu werden. Das Album  ist wie ein Betonpfeiler im Sound des klassischen britischen Metal. Es könnte direkt von einer NWOBHM-Compilation-Kassette kommen. Ein breites Spektrum an Stilen und Geschwindigkeiten und jeder Track hat seine eigene Geschichte. Es ist Heavy Metal mit Rock’n’Roll, aber es klingt definitiv verbessert zu den vorherigen Singles und der EP, die wir herausgebracht haben.

Rabid Bitch Of The North – kurze Historie

Rabid Bitch Of The North BandFast, hard, heavy and with fury! Rabid Bitch Of The North haben sich in den letzten Jahren einen Weg durch die Szene gearbeitet, die bisher eher von den extremen Enden des Metal Spektrums dominiert wurde. Ihre Hingabe und Entschlossenheit den Heavy Metal in seiner reinsten Form zu spielen, haben sie hinreichend zum Ausdruck gebracht. Unzählige Shows im Heimatland brachte ihnen Support Slots für Heavy Metal-Legenden wie Hell, Blitzkrieg, Portrait und Pagan Altar. 2014 wurden Rabid Bitch Of The North im Underground nochmal bekannter. Ihre Kassetten-Single „Defending Two Castles“ verkaufte sich weltweit und bekam gute Kritiken für den rohen Live-Sound und schien die Essenz den wahren Heavy Metal in sich zu tragen.

Gute Kritiken für den Live-Sound

Daraufhin wurden sie auch zu Irlands Metal Festival Siege of Limerick eingeladen und traten noch dazu beim Bloodstock Open Air auf. Aber Rabid Bitch Of The North ruhten sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern absolvierten eine ganze Tour als Support  der Schweden von Portrait und eröffneten auch Shows für Legenden wie Diamond Head und Raven. 2016 brachten sie dann noch die Vinyl-Single „Green Eyes“ und eine Compilation-CD ihrer bisherigen Veröffentlichungen heraus.

Rabid Bitch Of The North  – Kontakt und mehr

Rabid Bitch Of The North Band Nothing But A Bitter TasteWer mehr zu Rabid Bitch Of The North wissen will, kann die Band mal auf Facebook besuchen. Wer jetzt schon Lust auf die Platte hat, die auch in einer limitierten Version als Gatefold 3 Panel Digipack erscheinen wird, kann sie hier gerne vorbestellen. Selbstverständlich wird „Nothing But A Bitter Taste“ auch digital bei iTunes, Spotify etc. erhältlich sein. Noch eine kleine Info am Rande. Verantwortlich für die Aufnahme, wie auch für die vorherigen, war Gitarrist Gerard Mulholland, der sein Können im Laufe der Jahre immer weiter verfeinert hat. Ziel ist und war immer der Klang des goldenen Zeitalter des Heavy Metal von Heroen wie Judas Priest.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Rabid Bitch Of The North Band: Future PR
  • Rabid Bitch Of The North Band Nothing But A Bitter Taste: Future PR
  • Rabid Bitch Of The North 720×340: Future PR
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 17 =