Rock Hard Festival 2017 – Lineup komplett

Rock Hard Festival

Rock Hard Festival 2017

Endlich ist es soweit. Das Lineup für das im Gelsenkirchener Amphitheater alljährlich stattfindende Rock Hard Festival ist komplett. Den Verantwortlichen ist es wiedermal gelungen erstklassige Bands zu verpflichten. Das Rock Hard Festival 2017 findet am Pfingswochenende vom 02. Juni – 04. Juni 2017 statt. Hoffen wir alle auf gutes Wetter und ein unvergessliches Konzerterlebnis.

Letztes Jahr ausverkauft

Es war wie immer ein Verhandlungsmarathon. Doch irgendwann ist die letzte Band gebucht und die Veranstalter freuen sich, dass sich ab jetzt nur noch alles um Details dreht – und die sommerlich anmutende Wetterlage. „Angegrillt“ wird für Freunde metallischer Rockklänge wie gewohnt auf dem ​Rock Hard Festival, das im Vorjahr restlos ausverkauft war. Kein Wunder, dass der Vorverkauf bereits auf Hochtouren läuft…

Neuzugänge

Ganz druckfrisch auf den Postern steht Udo ​DIRKSCHNEIDER, dessen letzte Tournee mit Songs der Metal-Legende Accept für allerorts randvolle Häuser gesorgt hat. Auf vielfachen Wunsch der Fans gibt es diese Show noch einmal auf dem Rock Hard Festival zu bewundern. ​ Das Metalheads Review hier zum Nachlesen.

Danach steht der eigentliche Festival-Headliner auf den Brettern, nämlich die schwedische Kultband ​OPETH, deren fantasievolle Klangwelten mit Ausflügen in Prog-, Folk- und Death Metal-Sphären ein immer größeres Publikum erreichen. ​Konsequenterweise wurde diese Einzigartigkeit von den Plattenkäufern in 2016 mit einer Nummer 1-Platzierung in den deutschen Charts belohnt. ​

Rock Hard Festival 2017Damit nicht genug: Den diesjährigen Doppelschlag machen die Senkrechtstarter BLUES PILLS perfekt, die den Chart-Gipfel einige Monate vorher erklommen. Der Erfolg der Retrorocker (Einflüsse: Janis Joplin, Rory Gallagher, Led Zeppelin, Black Sabbath) ist eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, dass hier ausnahmsweise unermüdliche Tourneen und musikalische Qualität ausschlaggebend waren und weniger das Marketing-Budget einer großen Plattenfirma.

Den musikalischen Gegenpol markieren die polnischen Black-Metaller ​BEHEMOTH ​um den charismatischen Frontmann Adam „Nergal“ Darski, die mit einer atemberaubenden Show dem Amphitheater einheizen werden. Mit der US-Legende ​FATES WARNING ​gibt endlich die vielleicht wichtigste Progressive-Metal-Band wieder ihre Visitenkarte ab, während die dänischen Rocker ​D-A-D mit einem brandneuen Album zur ausschweifenden Party einladen. ​D-A-D bei den Metalheads gibts nochmal hier.

Abrisskommando

Von der kalifornischen Abrissbirne ​EXODUS ​und den schwedischen Doomstern ​CANDLEMASS ​erwarten die Fans Klassiker en masse. Die „Tulpenschlächter“ ​ASPHYX ​kommen mit „Incoming Death“ über die Grenze gedonnert und ​SKYCLAD ​haben für ihren Folk Metal garantiert eine Geige im Gepäck, während die Okkult-Rocker ​BLOOD CEREMONY ​in Kanada eine Flöte einchecken. ​

Vom ehemaligen Manowar-Gitarristen ​ROSS THE BOSS behauptet man, dass er das gewaltige Songmaterial der True-Metal-Legende besser im Griff hat als seine ehemaligen Mitstreiter und ​THE DEAD DAISIES sind eine hochkarätig besetzte Rock´n´Roll-Maschine mit ehemaligen Whitesnake-, Thin Lizzy- und Mötley Crüe-Mitgliedern, während der Gitarrist ​ROBERT PEHRSSON ​wiederum im schwedischen Underground bestens vernetzt ist. ​

Vier deutsche Bands

DEMON ​repräsentieren als Originale den britischen Hardrock der achtziger Jahre, diesem Sound verpassen die Jungspunde ​MONUMENT ​jedoch noch einen neuzeitlichen Anstrich. ​Die Schweden-Hipster ​THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA ​um Soilwork-Sänger Björn „Speed“ Strid und Arch Enemy-Basser Sharlee D‘Angelo versprechen mit ihrer brandneuen Platte „Amber Galactic“ eine heiße Space Rock-Oper. Und mit ​SECRETS OF THE MOON, KETZER, DUST BOLT und MANTAR ​treten vier deutsche Bands auf, die in den vergangenen Jahren die deutlichsten Fortschritte gemacht haben.

Wie immer also ein handverlesenes, originelles Programm der Rock-Hard-Redaktion mit exklusiven Auftritten und den heißesten Themen der Szene.

Nur 7.500 Karten ​werden für das mit Sicherheit bis auf den letzten Platz gefüllte Amphitheater verkauft, das mit seinen aufsteigenden Rängen für die perfekte Sicht aufs Bühnengeschehen sorgt. ​

Das vergleichsweise intime Ambiente ist nach wie vor der größte Pluspunkt der Veranstaltung,

betonen die Rock-Hard-Macher einmal mehr den stets familiären Charakter des Festivals, bei dem sich die Musiker gerne unter das Publikum mischen und die Fans mit Sprechchören die Security (!) feiern. Metal Market, Gitarren-Equipment zum Ausprobieren, ein multimediales Biergarten-Programm und eine Nacht-Disco im neuen Design runden das Programm ab.

Die 3-Tages-Tickets kosten 86,90 Euro inklusive aller Gebühren (Ticket + Camping: 108,40 Euro)

Ticketlink: http://shop.rockhard.de/rock-hard/rock-hard-festival.html

Aktuelle Informationen, Videos und Interviews der beteiligten Bands sowie Impressionen vom Gelände findet man auf den Festival-Pages: ​www.rockhardfestival.de www.facebook.com/rockhardfestival

Das Billing fürs ROCK HARD FESTIVAL 2017:
OPETH
BEHEMOTH
DIRKSCHNEIDER „Farewell To Accept“
BLUES PILLS
FATES WARNING
EXODUS
CANDLEMASS
D-A-D
ROSS THE BOSS „Classic Manowar Set“
ASPHYX
THE DEAD DAISIES
SKYCLAD
MANTAR
SECRETS OF THE MOON
DEMON
KETZER
BLOOD CEREMONY
THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
ROBERT PEHRSSON`S HUMBUCKER
MONUMENT
NIGHT DEMON
DUST BOLT

OFFIZIELLER ROCK HARD FESTIVAL TRAILER:

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Rock Hard Festival 2017: Mail Black Mob
  • rh-festival: rockhardfestival.de

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − siebzehn =