TYLER LEADS: „Supercharged“ veröffentlicht

tyler leads band

Im July 2021 haben TYLER LEADS das Album „Planetary Movement“ angekündigt und bereits zwei Songs daraus veröffentlicht.

„The Rapture“ war nicht nur die erste Auskopplung, sondern ist auch der Opener des Albums.

Ein Song, der es erst im sogenannten zweiten Anlauf überhaupt aufs Album geschafft hat.

Im November 2021 folgte dann Song Nummer 2: „Red Sun“. Es ist der kürzeste Song des Albums und ist zusammen mit einem witzigen Back-Up-Video veröffentlicht worden. Das Video haben TYLER LEADS während ihrer Fotosession in Berlin aufgenommen.

„Supercharged“ – der Super-Gute-Laune-Song

Heute ist nun die Nummer drei an der Reihe: „Supercharged“.

tyler leads: supercharged cover

Dazu sagt Soyan Osman (Gitarrist der Band):

Supercharged ist eine von den Nummern, die wie aus einem Guss entstanden sind. Die Grundstruktur war superschnell fertig und ich wollte unbedingt so etwas wie einen Gospelchor in einem Song einbauen. Als Freddy dann diesen ziemlich authentischen Orgelsound mit seiner Gitarre eingebaut hat, war die Richtung für den Song völlig klar. Für mich ein absoluter Sommertrack!

Und Johnny Kovacs, der für Text und Gesang zuständig ist ergänzt:

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr genau wie der Text zustande gekommen ist. Ich beschreib’ da abstrakte Gefühle und hab da diese Cult Metapher eingebaut. Spielt so n bisschen auf die positiven und negativen Seiten von ‘nem “Wir” oder Gruppengefühl an und den Dogmen die damit einhergehen. Es geht aber auch um die erhebenden Gefühle an etwas beteiligt zu sein, das einem viel gibt. Der Song hat außerdem dieses unglaublich treibende Strophenriff und geht dann in diesen Pre-Refrain mit dem wunderschönen Chorartigen Gesang total auf. Von der Melodie her n absoluter gute Laune Song.

Warten auf „Planetary Movement“

Die ersten Songs des Albums sind bereits vor einigen Jahren entstanden. In der Zwischenzeit wurden sie verändert, verworfen und dann doch wieder aufgenommen. So wie es eben ist, wenn die Musiker sich weiterentwickeln und neben Erfahrung auch neue Ideen haben.

Dazu noch einmal Soyan:

Ich kann eigentlich nur hinzufügen, dass das Album sich von dem vorherigen Material abhebt. Das wird bestimmt ein paar Leute überraschen. Es hat sich einiges am Songwriting getan und wir haben uns noch intensiver mit dem Sound auseinandergesetzt

Nach weiterer Detailarbeit wurde „Planetary Movement“ wieder mit Beray Habip aufgenommen. Bedingt durch die Coronasituation haben sie die Songs nicht zusammen aufgenommen, sondern Drums, Gitarren, Bass und Vocals in separaten Sessions eingespielt. So konnten sie sich noch einmal auf jedes einzelne Instrument konzentrieren.

Das Album wird – wie die 2017er EP „Stay Ugly“ – bei FTWCTP Records auch auf Vinyl erscheinen.

Crowdfunding für das Album

Nachdem TYLER LEADS Recording, Mixing, Mastering und Produktion aus eigener Tasche bezahlt hatten, wurde eine Crowdfunding – Aktion gestartet. Damit alles so werden kann, wie es sich die Band vorstellt (und die Fans es sicherlich wünschen).

Wer TYLER LEADS noch unterstützen möchte, kann das Projekt HIER unterstützen.

„The Rapture“ und „Red Sun” haben ja schon einmal gezeigt, wohin es gehen wird. Und heute gibt es einen weiteren Appetithappen beim Warten auf das komplette Album: SUPERCHARGED!

Und los geht’s:



Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • tyler leads: supercharged cover: Tyler Leads
  • tyler leads band: Tyler Leads

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 13 =