WHITESNAKE – “The Purple Tour“ kommt im November

Whitesnake - The Purple Tour - Live Pic

„The Purple Tour“ verbindet Klassiker von Whitesnake und Deep Purple

Auf ihrem 12. Longplayer „The Purple Album“, welches 2015 erschien, widmeten sich Whitesnake der Zeit, in der David Coverdale Frontmann bei Deep Purple war. Die Scheibe und die folgende Tour überraschten und begeisterten die Fans mit zeitgemäßen und modernen Interpretationen der Deep Purple-Klassiker wie „Burn“ oder „You Fool No One“. Am 24. November ist das erhellende Live-Erlebnis mit dem Album „The Purple Tour“ für jeden Fan zugänglich. Das Live-Album sammelt die Highlights in einer neuen Compilation von Livetracks und ist auch als Doppel-Disc mit zusätzlichen Konzertausschnitten, einem neuen Videoclip und einer Auswahl von Bonusmaterial erhältlich. „The Purple Tour“ erscheint als CD/DVD bzw. CD/Blu-ray, als Doppel-LP, Einzel-CD und auch in digitalen Versionen.

Auf der neuen Live-Platte transplantieren Whitesnake ihren ureigenen Sound auf Songs von Deep Purple-Studioalben, die mit Coverdale als Sänger entstanden: „Burn“ (1974), „Stormbringer“ (1974) und „Come Taste The Band“ (1975). Zu den Highlights der Live-Aufnahmen gehören „Mistreated“, „The Gypsy“ und „Soldier Of Fortune“. Die Doppel-Disc-Version präsentiert zusätzlich Video-Footage des Konzerts im 5.1 Surround Sound, ein neu gedrehtes Video zu „Burn“, Band-Interviews und eine Reihe von Bonus-Performances, die bisher nicht auf CD oder Vinyl erhältlich waren.

Starkes Line-Up auf „The Purple Tour“

Das Whitesnake-Line Up auf „The Purple Tour“ besteht aus Sänger David Coverdale, den Gitarristen Reb Beach und Joel Hoekstra, dem Bassisten Michael Devin, Schlagzeuger Tommy Aldridge sowie Keyboarder Michele Luppi. Laut Coverdale hatten Whitesnake nie die Absicht, sich mit den Original-Aufnahmen in Konkurrenz zu stellen:

Wir wollten diese verdammten Songs einfach spielen. Jedes Mitglied in der Band brachte sein unglaubliches, individuelles Talent und die echte Band-Identität in die Musik ein. Wir haben alle das Beste für dieses Projekt gegeben, mit dem größten Respekt für die Musik und das Erbe der MK3- und MK4-Formationen von Deep Purple.“

Zusätzlich zu den Songs, die ursprünglich von Deep Purple aufgenommen wurden, gibt es auf „The Purple Tour“ einige Whitesnake-Klassiker wie „Fool For Your Loving“  von „Ready An‘ Willing“ (1980), „Love Ain’t No Stranger“ von  „Slide It In“ (1984) sowie „Still Of The Night“, „Is This Love“, „Bad Boys“ und den Nummer-1-Hit „Here I Go Again“ von „1987“.

Cover und Tracklist (CD):

Whitesnake - The Purple Tour - Cover

  1. Burn
  2. Bad Boys
  3. Love Ain’t No Stranger
  4. The Gypsy
  5. Give Me All Your Love
  6. Ain’t No Love In The Heart Of The City
  7. Mistreated
  8. You Fool No One
  9. Soldier Of Fortune
  10. Is This Love
  11. Fool For Your Loving
  12. Here I Go Again
  13. Still Of the Night

Wer sich auch für Jubiläumsbox zu Whitesnake’s „1987“ interesssiert kann sich hier informieren.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Whitesnake – The Purple Tour – Cover: Oktober Promotion & Management
  • Whitesnake – The Purple Tour – Live Pic: Oktober Promotion & Management
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 20 =