DEEP PURPLE – inFinite (VÖ: 07.04.2017)

DEEP PURPLE – inFinite (VÖ: 07.04.2017)

Ich glaube, man wird kaum mit mir diskutieren, dass diese Band einen der größten Rock-Songs aller Zeiten geschrieben hat. Die Rede ist von „Smoke on the water“ und damit wisst ihr sofort: wird reden über DEEP PURPLE. Natürlich haben viele einflussreiche Bands ihr „Stairway to heaven“ oder „“The final countdown“. Aber man möchte sich ja weiterentwickeln. Ja, die Fans werden diese Kult-Hits immer wieder einfordern. Das hat man sich verdient, auch wenn man es vielleicht nach dem 1000. Mal selber nicht mehr hören mag.

Gegen den kreativen Stillstand

Und dennoch…wie gesagt…möchte man ja dem musikalischen und kreativen Stillstand entgegenwirken. Kein leichtes Unterfangen, wenn man mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel hat…wie DEEP PURPLE. Eigentlich hat man Alles erreicht. Die letztjährige Aufnahme in die Rock ´n´ Roll Hall of Fame ist ja schon eine wahnsinnige Auszeichnung. Auch nach über 130 Millionen Alben, die über die Ladentheken gewandert sind, schafft es die Band immer noch, hohe Qualität abzuliefern.

Das zeigte zuletzt „NOW what?!“, das letzte Release. Platz 1 in Deutschland und Gold Status. Respekt! Aber wie geht es weiter? Heute erscheint – sagenhaft – bereits das 20. Studioalbum. Es trägt den Titel „inFinite“ und hält in der regulären Fassung 10 Tracks für den Hörer bereit.

DEEP PURPLE – inFinite (VÖ: 07.04.2017)

Deep Purple Cover inFinite

Die ersten Sekunden beginnen eher bedächtig…aber dann nimmt der Song (Titel: „Time for bedlam“) rasch Fahrt auf. Intensiver Orgeleinsatz und rockige Drums in Kombination mit der präzisen Gitarrenarbeit lassen den Opener als starken Einstieg in das Album dastehen. Auch mit Track zwei geht es ähnlich weiter, bevor man mit „All I got is you“ ordentlich das Tempo rausnimmt. Trotzdem rockt das Stück im Verlauf noch genug.

So geht es denn auch weiter. Gekonnte Tempowechsel. Für mich ist vielleicht „On top oft he world“ der stärkste Track des Releases, aber eigentlich möchte man bei diesem recht homogenen Material keinen Song besonders hervorheben. Definitiv haben DEEP PURPLE noch einmal einen Schwung feine Lieder geschrieben, die sie auf der anstehenden Abschiedstour ab dem 19.05.2017 – beginnend in München – zusammen mit den zahlreichen Knallern ihres umfassenden Backkatalogs zelebrieren werden.

On top of the world…-aufhören, wenn´s am schönsten ist!?

Deep Purple Bandfoto

Wer das noch nicht erlebt hat, sollte sich dringend ein Ticket sichern. Wer schon einmal live bei einem Konzert der Band war, wird es umso weniger verpassen wollen…

For those about to rock…ach nein, das war ja was anderes…

 

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Deep Purple Cover inFinite: Networking Media
  • Deep Purple Bandfoto: Jim Rakete
  • Deep Purple Bandfoto: Jim Rakete

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =