Phantom 5 – „Phantom 5“ (VÖ: 13.05.16)

Phantom 5 Band

Phantom 5 – Neues deutsches Allstar-Projekt

Phantom 5, so heißt das neue Allstar-Projekt aus dem Hause Frontier Records. Bei der Besetzung Claus Lessmann (Ex-Bonfire, Gesang), Michael Voss (u.a. Casanova, Mad Max, Bonfire, Gitarre), Francis Buchholz (Ex-Scorpions, Bass), Robby Boebel  (Frontline, Gitarre) und Axel Kruse (Jaded Heart, Schlagzeug) weiß man gleich, wohin die Reise geht. Melodischer Hard Rock deutscher Prägung ist angesagt. Ob aus dem Projekt eine feste Band wird, hängt sicherlich nicht zuletzt vom Erfolg des ersten selbstbetitelten Albums ab. Schaun‘ wir mal, wie die Aussichten auf Erfolg sind.

Melodiöser und eingängiger Hard Rock

Phantom 5 Cover

Schon bei den ersten Tönen des Openers „All The Way“ wird klar, dass die Erwartungen erfüllt werden. Eine eingängige und melodiöse Hard Rock Nummer, die von sauberem Gitarrensound und der ausdrucksstarken Stimme von Claus Lessmann geprägt wird.

Von diesem Song könnt ihr euch einen eigenen Eindruck verschaffen:

 

Der Stil wird quasi durchgängig beibehalten. Die Highlights des Albums sind dabei, neben dem Opener, der Ohrwurm „Someday“, das etwas härtere „Don’t Touch The Night“ und die Ballade „Since You’re Gone“. Auch „They Won’t Come Back“, das mit sehr schönen Gitarrenparts glänzt, ist ein potentieller Hit. Ähnliches gilt auch für „We Both Had Our Time“. Der Abschlusstrack „Why“ ist noch mal etwas härter ausgefallen. Auch die übrigen Songs sind höchstens unwesentlich schwächer, so dass man dem Album eine durchgängig gute Qualität bescheinigen kann. Lediglich etwas mehr Abwechslung hätte dem Ganzen nicht geschadet. Für meinen Geschmack hätte man zwischendurch ruhig mal etwas mehr auf’s Gaspedal treten dürfen.

Unspektakulär aber gut

Phantom 5 liefern mit ihrem Debut ein sehr ordentliches Album ab. Die Stimme von Claus Lessmann (aber auch der Gesamtsound) sorgen dafür, dass Ähnlichkeiten zu Bonfire unverkennbar sind. Der ganz große Kracher ist Phantom 5 nicht geglückt, dafür ist das Album insgesamt einfach zu unspektakulär. Gleichwohl bieten die beteiligten Musiker gute Qualität. Macht euch selber einen Eindruck, ich wäre jedenfalls nicht unglücklich, wenn aus dem Projekt eine feste Band werden würde.

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • phantom5cover: Frontiers Music SRL
  • Phantom 5: Frontiers Music/Soulfood
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 19 =