Ignition – Interview mit Sänger Dennis Marschallik

Ignition - Metal de Houte Erkelenz 02.09.17

Ignition

Ich habe dem Sänger Dennis „Schalli“ Marschallik mal per Mail nach Entstehung der Band, Songwriting und Liveauftritte befragt. Das Ergebnis seht ihr hier.

Interview

Hi Schalli. Schön das du uns hier Frage und Antwort stehst. Hier geht‘ schon los mit der ersten Frage.Ignition - Metal de Houte Erkelenz 02.09.17

Für die, die Ignition noch nicht kennen. Wer seid ihr, wie seid ihr zusammengekommen und was habt ihr musikalisch vorher so getrieben?

Wir haben uns bereits in den letzten Zügen unserer alten Band Synasthasia zusammengesetzt und uns war allen klar, dass wir musikalisch nicht aufhören wollten. Eine musikalische Neuausrichtung mit Hauptaugenmerk auf alte Stärken, nämlich melodische Songs mit melodischem Gesang war auch schnell beschlossen und so haben wir losgelegt, neue Songs zu schreiben. Zunächst mit „neuen“ alten Mitgliedern wie Christoph Zeller (Blood of God/Ravage) und Torsten Feichtiger (Beatdown Monkeys). Beide hatten uns schon aushilfsweise bei Synasthasia unterstützt, wenn mal Live jemand zeitlich nicht konnte. In dieser Besetzung haben wir einige erfolgreiche Live Shows absolviert. Unter anderem auf dem Rage against Racism Open Air, sowie dem Dong Open Air. Auch die regionalen Grenzen haben wir mit einem Gig in Luxemburg überschritten. Im Laufe der Zeit wurde bei den beiden die Jobausrichtung und das Familienleben aber wichtiger und wir waren erneut auf der Suche nach fähigen Leuten, die wir mit Tim Zeevaert (Ex- Cause for Confusion) an der Gitarre und unserem alten Sänger Jochen Galindo Blanquez am Bass schnell fanden. Jetzt sind wir komplett und hungrig auf Shows 😉

Live oder Studio

Am 11.11.17 spielt ihr die Releaseshow für eure erste CD „Guided by the Waves. Spielt ihr lieber live oder mögt ihr mehr die Studioarbeit?

Klar macht das Schaffen neuer Songs und die Umsetzung im Studio auch Spaß, aber wir sind eine Live Band. Das macht uns aus und den meißten Spaß.

Ich kann mich da insbesondere schön austoben. Irgendwie brauch ich das auch 😉

Ihr habt bereits eine EP selbstveröffentlicht. Inwiefern habt ihr euch auf der neuen CD weiterentwickelt?

Wir haben uns in 2016 zusammen gefunden, um unserer neuen Ausrichtung einen roten Faden zu verleihen und zielstrebig an unserem eigenem Sound zu feilen. Ich denke mit der EP (We are the Force) haben wir da einen guten Grundstein gelegt, den wir mit dem Album ausgebaut haben. Wir haben uns weiterentwickelt, indem wir das Hauptaugenmerk immer mehr auf die Gesamtarrangements gelegt haben. Insbesondere die Gesangsarbeit und die einprägsamen Harmoniebögen waren uns wichtig und ich denke, dass wir da einige Ohrwürmer auf dem Album geschaffen haben, die sich in den ein oder anderen Gehörgang festfressen werden. Insbesondere live haben wir hart an uns gearbeitet, um die zweistimmigen Gesänge in den Vordergrund zu stellen. Da ist natürlich Jochen ein starker Gesangspartner, der die Band dahingehend bereichert.Ignition Guided by the Waves Cover

Songwriting

Wer schreibt bei euch die Songs und die Texte beziehungsweise wie geht das Songwriting vonstatten?

Anfangs habe ich einen Löwenanteil der Songs geschrieben, aber auch Kriki, Domme und Fry haben ihren Stempel auf den Songs hinterlassen. Mittlerweile agieren wir als feste Einheit was das Song schreiben angeht. Wir steuern alle unseren Anteil dazu bei und gehen kritisch mit unseren Ideen um. Natürlich bleibt das Songschreiben zunächst eine Bauchsache. Allerdings bekommt jeder dann bei der Bewertung der Songs/Anteile der Songs sein Fett weg 😉 Grundsätzlich bringt jeder igendwelche Riffs beziehungsweise vorbereitete Songs mit, die wir dann gemeinsam ausarbeiten. Da entsteht dann das Feintuning oder der Ausschluß wenn’s nicht den Anspüchen entspricht.

Textlich bin ich für alles verantwortlich, das Recht nehm ich mir als Sänger einfach raus 😉

Von was handeln eure Stücke?

Das ist unterschiedlich. Zu einem Teil verarbeite ich alltägliche Situationen oder Sachen/Probleme zum anderen Teil arbeite ich mit eigenen Fiktionen. Grundsätzlich erzähle ich gerne Geschichten. In solche verpacke ich dann meine eigenen Erfahrungen oder Ideen. Ob die Songs jetzt von Freundschaften, Weltgeschehen oder Wikingern handeln, ist erst mal egal, geordnet wird das ganze dann im Albumkonzept. Bei unserer neuen CD „Guided by the Waves„, haben wir bewusst das Album aus diesem Grund zweigeteilt. In alltägliches und die Viking Saga 😉

Ziele

Wie wird’s bei Ignition demnächst weiter gehen?

Wir hoffen, dass das allgemeine Interesse an Ignition weiterhin Bestand hat und unsere Fans unser weiteres Schaffen genau so akribisch verfolgen wie bisher. Wir versuchen natürlich zu wachsen, wie jede andere Band auch. Ziel in nächster Zeit ist noch mehr und noch größere Live Shows zu spielen. Hierzu wäre ein vernünftiger Booking Partner natürlich hilfreich. Also: Booker aufgepasst, wir sind auf der Suche, meldet euch 😉 Zudem wollen wir ein weiteres, mindestens genau so starkes Album wie „Guided by the Waves“ schreiben. Für Letzeres haben wir auch schon angefangen, neues Material zu schreiben. Bleibt also dran 😉

Schalli, danke das du dir für unsere Fragen Zeit genommen hast.

Releasegig

Der Releaseauftritt für die CD „Guided by the Waves“ findet am 11.11.17 im Jugendzentrum „Die Mühle“ in 47229 Duisburg Rheinhausen auf der Clarenbachstraße 14 statt. Los geht’s um 19.00.

Kommt zahlreich, es wird bestimmt ein stimmungsvoller Abend.

Bis dahin

Chipsy \m/

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Ignition Guided by the Waves Cover: IGNITION
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80’s Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =