RANDALE am Südstrand

Drum-Sticks hoch!

Die Wellen plätschern sanft dahin, die Sonne lugt fröhlich hinter den Schäfchenwolken am ansonsten strahlend blauen Himmel hervor  – ein perfekter Tag für RANDALE am Meer! Und RANDALE machen nicht nur die Mädels und Jungs auf dem nahe gelegenen Fußballfeld, sondern auch die unzähligen Kids mit ihren gut gelaunten Eltern. Und zwar heute vor der Bühne des coolsten Surf-Spots der Nordseeinsel Föhr – dem Schapers am Wyker Südstrand nämlich!

Jochen Vahle von RANDALE erklärt den Bandnamen MANOWAR

Band 3Denn dort treten just am 29.07.2016 die vier Bielefelder Kinderrocker von RANDALE auf. Wir von metal-heads.de haben daher unseren stellvertretenden Chefredakteur, auch im Urlaub auf Föhr, dreisterweise einfach für euch arbeiten lassen. Und hier kommt auch schon sein Konzertbericht vom ersten der beiden Insel-Gigs der sympathischen Combo. Was hier auf metal-heads.de in Kürze außerdem folgen wird, ist ein spontanes Video-Interview mit dem charmant witzigen Sänger Jochen Vahle. Dieses Gespräch solltet ihr auf keinen Fall versäumen. Denn Jochen Vahle erklärt euch dann, wie der Bandname MANOWAR eigentlich zu Stande kam. Außerdem prognostiziert er, welches T-Shirts beim SUMMER BREEZE Festival im August vermutlich das Begehrteste sein wird. Aber dazu später mehr.

Jetzt ist es nämlich gerade 16.40h am besagten Freitag und in 20 Minuten beginnt der Auftritt von RANDALE. Wobei? Gitarrist Marc Jürgen hat sich schon die Gitarre um den Hals gehängt und Drummer Garrelt Riepelmeier bereits den Schlagzeughocker besetzt. Auch Ersatzbassist Christian wippt barfuß stehend am rechten Bühnenrand. Da ergreift Sänger Jochen plötzlich das Mikrofon und los geht´s! Und zwar mit der musikalischen Vorstell-Runde der Band – dem Song „Randale Rock´n Roll“ vom gleichnamigen Album.

Nicht brennen, kaufen!

Randale

Apropos Alben: da haben RANDALE seit ihrer Bandgründung im Jahr 2004 bereits Unzählige produziert und verkaufen diese nach wie vor hier über deren Onlineshop zu bestellfreundlichen 12 Euro das Stück. Raubkopieren ist eh doof, daher plädieren wir von metal-heads.de an alle punk-rock-ska-reggae-begeisterten Eltern, denen die musikalische Früherziehung ihres Nachwuchses am Herzen liegt, die Band höchst offiziell zu unterstützen. Was heute an Ort und Stelle zahlreiche urlaubserholte Eltern und Kinder gerne und begeistert tun. T-Shirts und Brotdosen gehen genauso gut weg wie alte CDs. Aber auch die aktuelle 2016er Scheibe, eine Zusammenstellung der besten Hits aller Alben für Kids im Kindergarten-Alter (daher auch der Album-Titel „Randale im Kindergarten – Musik für kleine Rocker„) ist ein Renner.

Weise Worte von Surflehrer Flo

Surflehrer Flo steht vergnügt etwas abseits und erzählt unserem Redakteur, dass seine erst 6 Monate junge Tochter samt Mama bereits ebenfalls vor Ort ist, da man „nie früh genug damit anfangen kann, die richtigen musikalischen Wurzeln zu legen“ . Wo er recht hat, hat er recht, der Flo!

Die Freude über den schon legendären RANDALE-Auftritt im Sommerurlaub auf Föhr ist bei allen Anwesenden groß. Die Band freut sich. Die Zuhörer freuen sich. Und der Autor auch. Und zwar so dermaßen, dass er das komplette Set (den unerwarteten ersten 20 Minuten, dem 1. Teil bis zur Pipi-Pause von Drummer Garrelt und dem 2. Teil sowie einer Zugabe) wieder einmal lautstark mitsingt. Hierbei ist er aber – dies zu seiner Ehrenrettung – nicht der einzige textsichere Erwachsene im Publikum.

Wie Helene Fischer, nur viel cooler

In und vor den Strandkörben – die Wagenburg-mäßig augebaut die provisorische Bühne umrahmen – schmunzeln und lachen die Eltern mit den Kindern um die Wette. So geniale Text-Passagen wie im Föhr-Song „kleine Bötchen und Fischbrötchen, wir lachen jeden Tag“ oder der Refrain im Läuse-Song „Die Läuse und die Nissen, die sollen sich ver…krümeln“ sind aber auch zum Niederknien.

Dass RANDALE auch ruhigere Stücke können, beweisen sie mit ihrem obligatorischen Geburtstagslied. Laut Jochen klingen RANDALE dann „ein bisschen nach Helene Fischer, nur halt viel cooler“ . Dem ist nichts hinzuzufügen.

Der erste Mosh-Pit deines LebensKids kurz vor ihrem ersten Mosh-Pit & Pogo

Außer Rand und Band sind dann die sicherlich 30 Kids direkt vor der Bühne, als ihnen der Sänger von RANDALE die Sache mit dem ersten Mosh-Pit & Pogo ihres Lebens beibringt. „Ihr zeigt jetzt alle mit dem Finger auf wie in der Schule, dann guckt ihr mal so richtig doof wie eure Eltern und hüpft wild auf der Stelle“. Gesagt, getan. Hierzu passt dann auch der Song „Kinderzimmer-Punk“ ganz hervorragend.

Ein Mix aus Ramones und Gottlieb Wendehals

Noch hervorragender ist allerdings die Aufmachung zum Lied „Omma und Oppa„. Musikalisch liegen da die Ramones nicht weit weg, bewegungstechnisch gibt Sänger Jochen eher den Gottlieb Wendehals. Mit einer Polonaise quer durch den Sand führt er alle Kids wieder zielsicher zurück zu den Eltern. Der Lenker mit eingebautem Mikrofon-Ständer sowie die heiße Kopfbedeckung geben ihr übriges.Wer hat Angst vor´m Schopper-Fahrer?

Viel zu schnell geht der unterhaltsame und kurzweilige Auftritt leider vorbei. Und dies, obwohl RANDALE satte 22 Songs zum Besten geben, bis mit der H-Blockx-ähnlichen Nummer „Flummi“ das Set ein würdiges Ende findet.  Der Trost ist allen gewiß, die auch am morgigen Samstag noch in der Friesischen Karibik – so der Werbeslogan der Nordseeinsel Föhr – verweilen. Denn auch dann heißt es um 17.00h – oder auch wieder etwas früher : Leinen los, hier kommt der Soundtrack deiner Kindheit!

Mehr Infos zur Kinderrockband RANDALE gibt es auf deren Internetseite. Und natürlich hier bei uns auf metal-heads.de!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: www.amazon.de
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: (c) Ralfi Ralf, metal-heads.de
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor
  • Randale: Bildrechte beim Autor

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =