Rock Hard Festival 2017 – Der Freitag

Dust Bolt - Rock Hard Festival 2017

Ab zum Rock Hard Festival

Das Rock Hard Festival 2017 beginnt wie jedes Jahr am Freitag Nachmittag. Heißt für mich, dass ich früher von der Arbeit los muss, um von Anfang an dabei zu sein. Die Autobahn ist zum Pfingstanfang hin leider schon recht voll. Trotzdem komme ich pünktlich in Gelsenkirchen an. Schon einiges los auf dem Weg zum Festivalgelände. Kein Wunder, denn das Wetter ist heute bestens. Die Sonne brennt und kein Wölkchen ist am Himmel zu sehen. Perfekte Aussicht für ein paar schöne Festivaltage.

Los geht’s

Pünktlich wie die Feuerwehr kommt der Ansager auf die Bühne, um die erste Band anzusagen. Das lange Wochenende eröffnen die Landsberger Thrasher Dust Bolt. Mein lieber Scholli, die Jungs räumen ganz Dust Bolt - Rock Hard Festival 2017schön ab. Die riesige Bühne wird komplett durch die lauffreudigen Musiker in Beschlag genommen. Ganz große Action. Super Opener. Meiner Meinung nach viel zu schnell vorbei. Ich finde es geil, dass der Thrash Metal wieder im Aufwind ist. Mir ist verdammt heiss, was nicht nur an dem Auftritt von Dust Bolt liegt. Die schwüle Hitze macht mir zu schaffen. Da behauptet doch glatt jemand, es gäbe keine Klimaerwärmung. Der sollte mal heute in den Pott kommen und nochmal überdenken, was er da behauptet hat. Zum Glück laufen hier genug Leute im Amphitheater herum, die entweder Bier oder Eis verkaufen. Im Gegensatz zu den meisten anderen, entscheide ich mich für Eis. Calippo ist die Wahl des Tages. Soviel kann ich schon mal sagen, es wird nicht das letzte gewesen sein. Mann, tut das gut.

Next

Die nächsten vierzig Minuten gehören Robert Pehrsson’s Humbucker. Da geht’s eher beschaulich auf der Bühne zu. Geboten wird uns hier Hard Rock der alten Schule. Der Schwede Robert Pehrsson dürfte, mit Robert Pehrsson's Humbucker Rock Hard Festival 2017seinem an Bands wie Thin Lizzy erinnerndem Sound, wohl eher die älteren Musikfans ansprechen. Da ist er bei mir genau richtig. Nach der Thrash Attacke von Dust Bolt, kann man hier etwas entspannen.

Wut

Ich bin schon wieder völlig durch und suche mal den Calippodealer. Kann jetzt mit Mantar weitergehen. Noch nie von gehört, bin also gespannt. Auf der Bühne steht ein quer Mantar Rock Hard Festival 2017aufgebautes Schlagzeug. Da kann man dem Drummer gut über die Schulter schauen. Als zu dem Drummer nur noch ein Gitarrist, der auch gleichzeitig singt, auf die Bretter kommt, kann ich den Aufbau nachvollziehen. Das Duo spielt wütenden Sludge Metal und macht ganz schön viel Krach für zwei Mann. Sänger Hanno singt wütend ins Mikro und prügelt auf seine Gitarre ein. Hier kann man mal richtig Dampf ablassen. Die beiden gehen auf der großen Bühne aber ein bisschen verloren. Nach einiger Zeit wendet sich Hanno zwecks Vorstellung ans Publikum.

Wir sind Mantar aus Bremen. Rotzevoll und zum ersten Mal hier. Das nenn ich mal eine auf den Punkt gebrachte Ansage.

Rock’n’Roll

Was macht man eigentlich bei solch einer Hitze? Richtig, ich wink meinen Kumpel mit dem kalten Bauchladen mal ran. Nach dem nächsten Calippo geht alles besser.The Dead Daisies Rock Hard Festival 2017
Auf die Dead Daisies freue ich mich besonders, habe ich sie doch vor kurzem auf ihrer Clubtour verpasst. Die Jungs sind eine Allstars Band bestehend aus John Corabi, Doug Aldrich, Marco Mendoza, Brian Tichy und David Lowy. Heraus kommt moderner Hard Rock aller erster Sahne. Jeder weiss wie er sich zu bewegen hat und wir bekommen eine mitreißende Show geboten. Sänger Corabi scheint nur aus Bart zu bestehen und Doug Aldrich post mit seiner Les Paul Goldtop was das Zeug hält. Das kommt nicht nur bei mir gut an. Bravo. Bitte mehr davon.
Apropos ‚Mehr davon‘. Wo ist eigentlich der Kollege mit den Calippos? Ich streike ohne Calippo. Gut, dass der mich schon entdeckt hat, habe ich doch schon wild gewunken.

LCandlemass Rock Hard Festival 2017angsaaam

Weiter zur Musik. Die Doomurgesteine von Candlemass sind bereit, uns langsam in den Allerwertesten zu treten. Gründungsmitglied Leif Edling ist bereits seit 1984 dabei. Die erste Scheibe ‚Epicus Doomicus Metallicus‘ gilt als wegweisend im Genre. Candlemass legen eine gute Show hin. Ihr Doom Metal ist manchmal so langsam und schleppend, dass man gar nicht glauben kann, dass es sich um Schweden handelt. Doom ist so langsam, der müsste eigentlich von den Schweizern erfunden worden sein. Candlemass machen Spaß und mein Fuß wippt automatisch mit.

Pillen

Na, was kommt wohl jetzt bei mir. Richtig. Nach den ganzen Calippos muss auch ich mal dahin, wo auch der Papst zu Fuß hingeht. Pünktlich zum Headliner bin ich wieder zurück. Die Blues Pills passen mit Blues Pills Rock Hard Festival 2017ihrem psychedelic Blues Rock Sound eigentlich gar nicht so richtig zum Festival, machen dennoch eine Menge Spaß. Allein die quirlige, blonde Sängerin Elin Larsson ist schon ein Blickfang für sich. Sie steht niemals still und hat eine Unmenge an Power. Die Musik gepaart mit der ganzen Show, lässt eine tolle Atmosphäre entstehen, die einfach ein gutes Gefühl gibt. Die Blues Pills sind zwar kein Metal, aber doch ein würdiger Headliner dieses Freitags auf dem Rock Hard Festival.

Soll ich noch ein Calippo mit auf den Nachhauseweg nehmen?

Tschö Amphitheater, morgen sehen wir uns wieder.

Hier hab ich noch die komplette Bilderstrecke des ersten Festivaltages für euch:

Dust Bolt

Robert Pehrsson’s Humbucker

Mantar

The Dead Daisies

Candlemass

Blues Pills

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Robert Pehrsson’s Humbucker Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
  • Dust Bolt – Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
  • Mantar Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
  • The Dead Daisies Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
  • Candlemass Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
  • Blues Pills Rock Hard Festival 2017: (c) Chipsy/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =