DESTRUCTION sind bei Nuclear Blast und beim Rage Against Racism 2019 an Bord

Destruction

Doppelte Freude bei den deutschen Thrash Urgesteinen von DESTRUCTION. Die Tinte unter dem Anschluss-Vertrag beim vertrauten Platten-Label Nuclear Blast ist in trockenen Tüchern. Und ein weitere Headliner-Gig steht im Juni im schönen Duisburg bevor. Nämlich der bei dem für euch eintrittsfreien Open Air Festival RAGE AGAINST RACISM 2019. Wir von metal-heads.de klären auf…

DESTRUCTION zum Platten-Deal

Mitte April verkündete die Donzdorfer Plattenschmiede Nuclear Blast stolz die Verlängerung der erfolgreichen Arbeit mit Mastermind, Sänger und Bassist Marcel „Schmier“ Schirmer, Drummer Randy Black und Gitarrist Michael „Mike“ Sifringer. Die Band, die seit 1982 mosht und thrasht, was das Zeugs hält, freut sich aber ebenso über den weltweiten Vertrag. Was sagt Mastermind „Schmier“ selbst dazu?

Destruction„Irgendwie kam das überraschend und ich weiß, dass das komisch klingt, aber wir waren so fokussiert, das neue Album fertigzustellen, dass uns der Papierkram damals nicht wirklich wichtig war! Als wir feststellten, dass unser Vertrag mit dem Label fällig ist, haben wir nur wenige Minuten gebraucht, um einen neuen Deal auszuhandeln!“

Teil der Familie

Schmier führt weiter aus: „Wir sind seit über 15 Jahren Teil der NUCLEAR BLAST-Familie, wir fühlen uns hier zu Hause, wir vertrauen einander in diesem monkey business. Viele Leute die für das Label arbeiten, können wir mittlerweile Freunde nennen.
Diese Neuunterzeichnung ist also etwas sehr leichtes und natürliches. Die Arbeit mit dem besten METAL-Label ist immer noch eine Ehre, denn sie haben uns durch die guten und die schlechten Zeiten unterstützt!
DESTRUCTION 2019 sind stärker als je zuvor, die neue Besetzung killt und wir werden in Kürze mehr Neuigkeiten über die kommende Platte haben – seid gespannt, Metalheads!“

Die neue CD

Das 17. Studioalbum von DESTRUCTION steht bereits in den Startlöchern. Der Titel des neuen Werks wird „Born To Perish“ heißen und die CD soll am 09. August 2019 erscheinen. Wie das Cover-Artwork des renommierten Künstler Gyula (ANNIHILATOR, GRAVE DIGGER, STRATOVARIUS, TANKARD) entstand, erfahrt ihr in diesem kurzem Video:

 

Destruction auf Tour

Natürlich kommt das Trio auch hier zu Lande auf Tour und beginnt am Freitag, den 21. Juni, in Duisburg beim Rage Against Racism-Festival 2019:

21.06.              D         Duisburg – Rage Against Racism

Die folgenden 5 Gigs werden gemeinsam mit Flotsam & Jetsam sowie Overkill im Rahmen der „Killfest 2019 – Part II“ Tour gezockt:

17.09.              D         Saarbrücken – Garage
18.09.              D         Nuremberg – Hirsch
19.09.              D         Oberhausen – Turbinenhalle
22.09.              D         Herford – X
23.09.              D         Wiesbaden – Schlachthof

Auf folgenden Festivals geht es danach für Destruction weiter:

08./09.11.       D         Weissenhäusser Strand/Ostsee – Metal Hammer Paradise
07.12.               D         Balingen – Crazy X-Mas

Alles zum Rage Against Racism Festival 2019

Das Sahnehäubchen wird natürlich für alle Fans harter Klänge der Tourstart von Destruction in Duisburg sein. Wir von metal-heads.de sind bekanntlich offizieller Medienpartner des wahnsinnig sympathischen Umsonst- und Draußen-Festivals RAGE AGAINST RACISM in Duisburg. Daher ist es umso schöner, dass sich Schmier & co. für den 21. Juni als Headliner angekündigt haben. Ihr habt richtig gelesen. Destruction spielen für lau. Umsonst. Für umme. Kommt reichlich, esst und trinkt für den guten Zweck und steht auf und zeigt Flagge gegen Rassismus. Wir werden mit dem gesamten Redaktionsteam vor Ort sein und freuen uns auf zahlreiche Treffen mit euch, unseren Leserinnen und Lesern. Sprecht uns gerne an. Ihr erkennt uns an unseren Logo-Shirts und Hoodies.  Weitere Infos zur Location in Duisburg findet ihr hier im Netz.

News zu Destruction gibt es auf deren Webpage!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Destruction: Nuclear Blast
  • Destruction Bandlogo: Nuclear Blast
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 20 =