Vivie Ann – persönlich und nah im Kölner Subway

Vivie Ann Subway

Samstag, der 18. Mai 2019, der Tag des Eurovision Song Contests… Da wird einem viel Musik geboten, aber über die Qualität will ich mal nicht urteilen. Wir haben uns lieber auf den Weg ins Kölner Subway gemacht. Denn da spielte an diesem Abend auch Vivie Ann mit ihren Jungs. Und das versprach definitiv qualitativ besser zu werden. Das Zweitwerk „When The Harbour Becomes The Sea“ hatte mir recht gut gefallen. Die Details gibt es noch einmal hier zum Nachlesen. Leider fanden mit uns nur etwa zwanzig weitere Leute den Weg in den Club. Die ESC-Partys rundum waren dann wohl doch der größere Publikumsmagnet. Schade, denn wir hatten auf jeden Fall die bessere Musik gehabt. Außerdem hatten wir vorab die Gelegenheit die Künstlerin selber zu einem Interview zu treffen. Was Vivie Ann uns Interessantes zu erzählen hatte, könnt ihr auf unserem YouTube Channel sehen. Aber jetzt zum Konzert:

Vivie Ann – motiviert und engagiert

Vivie Ann Köln SubwayEs mag Bands oder Künstler geben, die angesichts so weniger Zuschauer auch nur lustlos abliefern. Aber nicht so Vivie Ann. Im Gegenteil sie forderte einfach alle auf nach vorne zu kommen und legte los. Okay, loslegen ist vielleicht der falsche Begriff. Wir waren ja schließlich nicht auf einem Metal Konzert. Aber die Intensität mit der die Songs vorgetragen wurden, konnte locker mit jedem Moshpit mithalten. Vor der Bühne war der Sound übrigens gut und wenn es für die Musiker nicht so gewesen sein sollte hat man davon nichts bemerkt. Auch wenn Vivie Ann natürlich im Mittelpunkt stand, will ich den Rest der Band nicht unerwähnt lassen. Das Zusammenspiel klappte hervorragend und ich finde man merkt – so wie an diesem Abend – wenn auf der Bühne eine Einheit steht und spielt. So macht das Zuschauen und Zuhören Spaß.

Vivie Ann – ganz persönlich

Wie Vivie Ann uns schon im Interview verraten hatte, sind ihre Songs sehr persönlich und autobiographisch. Noch berührender und eingehender wird Vivie Ann Köln Subwayes dann, wenn die Lieder nicht nur gespielt, sondern auch „erklärt“ werden. Zu vielen der gespielten Songs erzählte uns Vivie Ann etwas über die Entstehung oder den Hintergrund. Mir wurde so die Bedeutung vieler ihrer Lieder noch einmal klarer und verständlicher und sind mir noch mehr ans Herz gewachsen. Daher möchte ich auch gar keinen einzelnen Song herausstellen, sondern mich bei Vivie Ann für einen tollen Konzertabend bedanken. Es war berührend, sehr persönlich und eine schöne Erfahrung. Euch allen möchte ich gerne noch einmal das aktuelle Album „When The Harbour Becomes The Sea“ ans Herz legen. By the way ein toller Titel wie ich finde und über den Link unten könnt ihr das Album direkt bestellen. Und wenn ihr die Chance bekommt Vivie Ann live erleben zu können, solltet ihr hingehen. Da hat man mehr von als von jeder ESC Party.

Vivie Ann – die Bilder

 

Vivie Ann –  Kontakt und V-Team

Mehr zu Vivie Ann findet ihr auf der Homepage oder bei Facebook. Da könnt ihr auch Mitglied ihres V-Teams werden, schaut mal rein. Wer keine Reviews, News oder andere Berichte verpassen will, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. Eine Auswahl unserer besten und schönsten Bilder gibt es bei Instagram und auch unser YouTube Channel bietet neben Vivie Ann selber noch viele andere Interviews. Schaut mal rein.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Vivie Ann Köln Subway 19: Laura (c) metal-heads.de
  • Vivie Ann Subway sw_Beitragsbild: Laura (c) metal-heads.de
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =