Iron Maiden verursachen Riesenwirbel mit neuem Song

Iron Maiden New Logo 2021

„Jetzt ist es raus! Die NWOBHM Legenden Iron Maiden haben ihr Studio-Album Nummer 17 auf YouTube angekündigt.“ So dachten zigtausende Fans am 15. Juli um 19 Uhr MESZ rund um den Globus; und ich auch. Dafür hat die Band mit einem mächtigen Social Media Auftritt ja auch gesorgt.

Ein Album ist es nicht geworden, aber dafür ein neuer Song mit dem passenden Video: The Writing On The Wall. Die Geschichte hinter dem Song stammt von Bruce Dickinson persönlich, und liefert uns fette und politische 6 Minuten Iron Maiden.

Ich finde auch die verschiedenen Versionen vom Bandmaskottchen Eddie echt gut umgesetzt. Zudem trifft die Geschichte meiner Meinung nach den Puls der Zeit; zufällige Ähnlichkeiten mit bekannten Persönlichkeiten aus der Politik sind bestimmt nicht zufällig.

Macht euch aber selber ein Bild. Mir persönlich gefällt es uns macht Spaß auf mehr.

So geht das mit den Sozialen Medien

Aber wieso komme ich auf ein neues Album? Dazu haben die Engländer im Vorfeld die Sozialen Medien wie Facebook, Instagram, YouTube und auch Twitter in den letzten Tagen regelrecht mit „Geheimbotschaften“ und offiziellen Einladungen übersät. Wie zum Beispiel hiermit:

You Are Invited zu Belshazzars Feast am 15.07. prangt auf dem Plakat.

Belsazars Fest ist eine Geschichte aus dem alten Testament zu finden im Buch Daniel Kapitel 5. Hierbei geht es kurz gesagt darum, dass dem Herrscher Belsazar sein Untergang durch einen plötzlich erscheinenden Schriftzug an der Wand prophezeit wurde. Oder im englischen: The Writing On The Wall.  

Hier die YouTube Einladung von Bruce Dickinson zu Belshazzars Feast.

Iron Maiden, oder kreativ bis zum Abwinken

Dabei waren die Engländer diesmal wieder sehr kreativ. Nach der Einladung zu Belshazzars Feast, auf der schon eine sehr eindeutige Anspielung auf das Album zu finden ist (IMXVII = Iron Maiden 17), wurden die Cover bisheriger Studioalben veröffentlicht.

Aber auch diese sind mit den Hinweisen versehen, sei es das Poster selber, der Schriftzug WOTW oder der Berg auf dem Plakat. Am Ende des YouTube Trailers (vielleicht findet ihr den noch im Netz) wird übrigens das Plakat von der Wand gerissen und der darunter stehende Schriftzug WOTW und ein T am Anfang ergänzt, also TWOTW.

Die angesprochenen Plattencover findet ihr übrigens auf der Facebook-Seite der Band.

Langfristige Planung

Wer aber denkt, dass die Aktion nur kurzfristig gedacht war, der irrt. Schon auf dem Tourplakat zur Legacy of the Beast Tour 2022 aus Mitte April kann man den Schriftzug WOTW finden.

Und auch Scott Ian hat sich an der Aktion beteiligt. Er zeigte sich mit dem Belshazzars Feast T-Shirt in einem Facebook-Video. Klick!

Die Hoffnung auf Album Nummer 17 bleibt

Ich begrabe meine Hoffnung auf ein neues Album der Eisernen Jungfrauen aber nicht. Dafür wurden zu vielen Fans zu viele Hoffnungen gemacht.

Gerne dürfen die alten Herren auch wieder eine Schnitzeljagd durchs Internet legen. Denn das bisschen Detektiv spielen hat schon Spaß gemacht.

In dem Sinne: Up the Irons!

Und noch was in eigener Sache

Mehr zu Iron Maiden findet ihr auf der Homepage, auf Facebook, YouTube und Instagram. Natürlich gibt es noch viele weitere News, Reviews und Live-Berichte aus der Szene der harten Töne bei uns. Um ja nichts zu verpassen, abonniert ihr am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. Die besten Bilder findet ihr dann bei Instagram und unser YouTube Channel hält noch viel mehr bereit. Schaut mal rein und lasst uns ein paar Kommentare da. Dankeschön!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Iron Maiden New Logo 2021: CMM GmbH

Frosch

Hör den Summs jetzt schon seit über 30 Jahren. Alles fing damals mit Maiden und Saxon an. Dann kam die legendäre Heavy Metal Night bei Rockpop in Concert, und der Drops war gelutscht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + acht =