Jag Panzer kommen zurück mit „The Deviant Chord“

Jag Panzer The Deviant Chord

Fans und Booker dürfen sich diesmal auf die Schulter klopfen. Ihr stetes Nachfragen und ungebrochenes Interesse an Jag Panzer bewog die Band, sich wieder zusammen zu tun und ein neues Album aufzunehmen. Am 29. September 2017 wird das Album mit dem Titel „The Deviant Chord“ via Steamhammer/SPV erscheinen. Der geneigte Fan hat die Wahl zwischen einem CD-Digipak (inklusive Poster), 2LP Gatefold Version, Download oder Stream. Enthalten sind jeweils zehn starke Songs, die allesamt die typischen Jag Panzer-Tugenden widerspiegeln. Das sehenswerte Cover Artwork stammt von dem serbischen Künstler Dusan Markovic und gibt die Atmosphäre des Albums perfekt wieder.

Jag Panzer Gitarrist Mark Briody über die Pause

„Wir kennen uns seit vielen Jahren und sind wie eine große Familie“, sagt er und blickt auf die Zeit von 2011 bis 2013 zurück, als Jag Panzer kurz vor dem vermeintlichen Aus standen. „Damals verließen uns zwei Bandmitglieder. Wir wollten aber nicht einfach mit neuen Leuten weitermachen, deshalb lösten wir uns auf.“ Doch dann rührte sich die starke Fanbase der amerikanischen Power Metal-Formation und sorgte dafür, dass der Funke neu zündete. Briody: „Es herrschte weiterhin so reges Interesse an unseren bisherigen Alben, dass meine Bandkollegen merkten, wie viele Leute Jag Panzer hören und wie groß noch immer unser Publikum ist. Also telefonierten wir wieder zunehmend häufiger, und als es dann auch noch einige vielversprechende Konzertanfragen gab, stand die Reunion fest.“

Jag Panzer – Mark Briody über die Qualitätskontrolle

Jag Panzer BandJohn übernimmt bei uns die ´Qualitätskontrolle`, das bedeutet: Er sorgt dafür, dass aus jedem Song das Optimum herausgeholt wird. Harry ist ein musikalisches Genie. Er singt seit seiner frühesten Kindheit und kennt sich mit Gesangsarrangements und Aufnahmetechniken bestens aus. Dank dieser Fähigkeit kann er den Songs wichtige Impulse geben. Bei Rikard dreht sich alles ums Schlagzeug. Er trommelte bereits als kleiner Junge und hat nie etwas anderes gemacht. Rikard hat schon an vielen unterschiedlichen Orten gelebt und dabei immer in Bands gespielt. Joey ist im wahrsten Sinne des Wortes der klassische Leadgitarrist und besitzt eine tolle Bühnenpräsenz. Von seinem fabelhaften Spiel profitiert jeder Song nachhaltig. Die Band ist bis in die Haarspitzen motiviert. Zum ersten Mal gab es zu jedem Song unterschiedliche Demoversionen, sodass jeder an sämtlichen Entwicklungsschritten beteiligt war. Alle Bandmitglieder konnten miterleben, wie sich ein Song weiterentwickelt und dabei immer stärker wird. Eine wirklich tolle Erfahrung! Deshalb freuen wir uns jetzt darauf, „The Deviant Chord“ in die Öffentlichkeit zu entlassen.

The Deviant Chord – die Tracklist

  1. Born Of The FlameJag Panzer The Deviant Chord Cover
  2. Far Beyond All Fear
  3. The Deviant Chord
  4. Blacklist
  5. Foggy Dew
  6. Divine Intervention
  7. Long Awaited Kiss
  8. Salacious Behavior
  9. Fire Of Our Spirit
  10. Dare

Jag Panzer – Line-Up und Kontakt

Harry „The Tyrant“ Conklin – Gesang
Mark Briody – Gitarre
Joey Tafolla – Leadgitarre
John Tetley – Bass
Rikard Stjernquist – Schlagzeug

Mehr zu und über Jag Panzer findet ihr wie gewohnt auf deren Homepage oder bei Facebook. Wer das Review von metal-heads.de nicht abwarten will, kann sich die Scheibe über den Link unten schon mal vorbestellen und bekommt sie dann bequem nach Hause geliefert.

 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Jag Panzer Band: Oktober Promotion
  • Jag Panzer The Deviant Chord Cover: Oktober Promotion
  • Jag Panzer The Deviant Chord 720×340: Oktober Promotion
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds „Port Royal“ und „Abigail“ von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + drei =