NOFX vs. Frank Turner

NOFX Frank Turner

Zwei musikalische Schwergewichte des Punk leisten sich einen Lucky Punch in Zeiten Coronas: die US-Punkrocker von NOFX sowie der britische Punk-Folk-Songwriter Frank Turner. Was, wo, wann, wie? Das erfahrt ihr hier auf metal-heads.de.

Coverst du mich, cover ich dich…

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Auf der einen Seite der gebildete Brite Frank Turner, seines Zeichens Absolvent des edlen Eton College mit anschließendem Bachelor-Abschluss in Europäischer Geschichte an der renommierten London School of Economics. Auf der anderen Seite? Na ja, Fat Mike, El Hefe, Eric Melvin und Erik Sandin halt. Also keine Geringeren als die kalifornischen Spaß-Punks von NOFX. Trotzdem – oder deshalb – verbindet Frank Turner und NOFX eine jahrelange Freundschaft. Und die hätte in 2020 in der gemeinsamen Punk in Drublic-Tour ihren vorläufigen Höhepunkt gehabt. Hätte, hätte, Fahrradkette…

Und dann kam Corona

Denn statt gemeinsamer Tour blieb nur einsame Quarantäne. Die nutzten beide Seiten jedoch konsequent. Nämlich für jeweils 5 Cover-Songs des anderen. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem hören lassen. Am 31. Juli 2020 erscheint mit „West Coast VS Wessex“ das gemeinsame Split-Album auf Fat Wreck Records. Vorbestellen könnt ihr euch die Scheibe bereits hier.

Hör- und Sehprobe von NOFX gefällig?

NOFX knüpfen sich zum Start Turners Thatcher Fucked The Kids vor, wohingegen Frank Turner sich dem NOFX-Klassiker Bob widmet.

NOFX – Thatcher Fucked the Kids (Frank Turner Cover) Official Video

Frank Turner – Bob (NOFX Cover) Official Video

Die Tracklist zur Platte „West Coast vs. Wessex“

1. Substitute
2. Worse Things Happen At Sea
3. Thatcher Fucked The Kids
4. Ballad Of Me And My Friends
5. Glory Hallelujah
6. Scavenger Type
7. Bob
8. Eat The Meek
9. Perfect Government
10. Falling In Love

Mehr Infos zu beiden Künstlern gibt es auf den jeweiligen Homepages von Frank Turner bzw. NOFX.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • NOFX Frank Turner: Fat Wreck Chords

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + dreizehn =