Nothing More – neues Video „Go To War“ zum kommenden Album

Nothing More

Am 15. September 2017 werden die Texaner von Nothing More mit „The Stories We Tell Ourselves“ ihr nunmehr siebtes Album veröffentlichen. Erscheinen wird es bei Better Noise Records. Bereits jetzt gibt es ein Video zur ersten Single-Auskopplung „Go To War“. Regisseur des Clips war Wayne Isham und er bringt die unterschwellige Aggression des Songtextes gekonnt durch den leidenschaftlichen Kampf in einer Bar zweier Liebender zum Ausdruck. Seht selbst:

 

Nothing More – Der magische Moment

In der Geschichte von Nothing More gab es diesen einen magischen Moment, der für die Band die entscheidenden Weichen stellte. Jonny Hawkins erinnert sich:

Den Erfolg über Nacht gibt es nicht, aber da sind diese besonderen Momente. Für uns war dieser Moment beim Aftershock 2013. Ich kann meine Füße immer noch brennen spüren von der Hitze der sonnenüberfluteten Black Stage. Ich kann mich erinnern wie mein Herz schlug, als mir die Energie der Menge entgegenbrandete. Wir bekamen diesen einen Versuch uns vor all den Plattenfirmen-Leuten der Westküste zu beweisen, genau wie die vielen anderen Bands auf dem Festival. Sink or swim!

Nothing More – Line-Up und Kontakt

Nothing More BandJonny Hawkins – Gesang, Schlagzeug
Mark Vollelunga – Gitarre, Backing Vocals
Daniel Oliver – Bass, Backing Vocals
Ben Anderson – Schlagzeug

Mehr zur Band findet ihr wie immer auf deren Homepage oder bei Facebook. Einen Konzertbericht über Nothing More als Support von Five Finger Death Punch findet ihr hier. Der Oger war damals sehr angetan und beschrieb Sänger Jonny Hawkins als eine Mischung aus Iggy Pop und Jim Morrison. Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass sich die Band auch karitativ engagiert und mit einigen Organisationen kooperiert. Thema sind psychische Störungen im Allgemeinen und die bipolare affektive Störung im Besonderen. Hierzu haben sie 2015 zu dem Song „Jenny“ auch ein passendes Video veröffentlicht, dass ich euch nachstehend noch vorstellen möchte. Das neue Album kann übrigens jetzt schon über den Link unten vorbestellt werden.

 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Nothing More Band: Kinda Agency
  • Nothing More 720×340: Kinda Agency
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 12 =