PAPA ROACH, IN FLAMES und weitere Bands für das Reload-Festival 2018 bestätigt

Reload 2018

PAPA ROACH und IN FLAMES kommen zum Reload-Festival

Das Reload-Festival  ist ein Metal-Rock-Punk-Indie-Festival, bei dem auch in diesem Jahr wieder 10.000 Besucher erwartet werden. In diesem Jahr konnten Top-Acts wie PAPA ROACH und IN FLAMES verpflichtet werden.

Beide Bands sind keine Neulinge auf der Reload-Bühne. PAPA ROACH waren bereits 2011 und 2013 dabei, IN FLAMES im Jahr 2015.

Die Besucher erwartet beim Reload-Festival jetzt schon ein breites Spektrum

Doch damit nicht genug! Auch folgende Bands bereichern im August das Programm des Open Airs: die brasilianische Thrash-Metal-Band SEPULTURA, Hardcore kommt von den DEEZ NUTS, Power-Metal-Bands von DRAGONFORCE. Außerdem gibt es  Piraten, TORFROCK sind auch am Start und eine Band, die sich von ihren Fans verabschiedet.

Eine Übersicht über die bisher bestätigten Bands findet ihr hier.

Papa Roach – Crooked Teeth (VÖ: 19.05.17)Stimmbänder ölen für PAPA ROACH

Dies empfehlen die Veranstalter. Das macht auch Sinn, wenn man sich das letzte Album der Kalifornier anhört. „Crooked Teeth“ kam 2017 in die Läden. Auf dem Album wird wieder gerockt, gerappt und gegroovt wie man es von PAPA ROACH erwartet.

Sänger Jacoby Shaddix zeigt nach rauen Shouts auch seine sanften Seiten im klaren Gesang und ist bei den Rap-Einlagen wieder voll dabei. Man kann sagen, dass Jacoby Shaddix, Jerry Horton, Tobin Esperance und Tony Palermo ein vielseitiges Album vorgelegt haben. Mir ist es an manchen Stellen zu poppig geworden, manche Melodien klingen weichgespült. Dann wirken auch die Rap-Passagen zu gewollt und dadurch unpassend.

Aber all das ändert nichts daran, dass die Verbindung aus Rock, Nu-Metal, elektronischen Elementen, mitsingbaren Melodien, Rap, antreibenden Gitarrenriffs und Shaddix‘ variablen Vocals immer wieder für Überraschungen sorgt.
PAPA ROACH wollten zurück zu ihren Wurzeln. Diese sind durchaus deutlich geworden und lassen darauf hoffen, dass sie eine mitreißende Show abliefern werden.

Experimente mit Ohrwurmmelodien

ROCK AM RING 2017 - IN FLAMES

ROCK AM RING 2017 – IN FLAMES

IN FLAMES sind im Jahr 1990 als Melodic-Death-Metal-Band gestartet. Sie schufen mit  zwei harmonierenden Lead-Gitarren, die über der Rhythmusgitarre spielen, sowie Keyboardelementen den typischen IN FLAMES-Sound. Damit wurden sie eine der wichtigsten Metal-Bands.

Im Laufe der Jahre haben sie immer mehr andere Stilelemente aufgenommen. Anfangs setzte Sänger Anders Fridén hauptsächlich Growls ein. Diese wurden zunehmend mit klarem Gesang abgewechselt.

Auf dem letzten Album „Battles“, das 2016 erschien, wird der Klargesang hauptsächlich in den Refrains genutzt. Die Texte, die sich nicht mehr in dem Maße wie auf den ersten Alben mit globalen Themen, sondern eher mit persönlichen Erfahrungen beschäftigen, gehen so schneller ins Ohr.

Heute klingen IN FLAMES eher wie eine Metalcore-Band, auch wenn die Breakdowns fehlen.
Sie haben sich verändert und weiterentwickelt. Trotzdem sind sie unverkennbar IN FLAMES geblieben und werden sicher wieder mit einer eindrucksvollen Show begeistern.

Das Reload wird auch in diesem Jahr wieder mächtig rocken

Die bisher bestätigten Bands sind schon eine Garantie für ein fettes und abwechslungsreiches Festival.

Weitere Infos zu den anderen Bands demnächst hier auf metal-heads.

 

Übrigens: mit der Band, die sich von ihren Fans verabschiedet, sind nicht Slayer gemeint 😉. Um welche Band es sich handelt, erfahrt ihr hier in den nächsten Tagen.

Außerdem werde ich euch die deutschen Bands vorstellen, die für das Reload-Festival bereits bestätigt sind.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Papa Roach – Crooked Teeth (VÖ: 19.05.17): Eleven Seven Music / Warner ADA
  • ROCK AM RING 2017 – IN FLAMES – 005: (c) metal-heads.de - DocRock
  • reload2018_quer: Sub SoundS Booking und Promotion
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 1 =