AVANDRA – „Skylighting“ (VÖ: 20.11.2020)

AVANDRA - Albumcover Skylighting - Beitragsbild

AVANDRA – „Skylighting“ (VÖ: 20.11.2020)

Heute wollen wir euch das brandaktuelle Release „Skylighting“ aus dem fernen Puerto Rico ans Herz legen. Lasst euch überraschen, was die 4 Herren da zusammen erschaffen haben. Wir hatten ja vorab bereits hier berichtet. Steigen wir direkt ein…Wow! Was für ein Beginn! Die Rede ist vom Opener „Celestial wreaths“ vom neuen AVANDRA-Album, das am 20.11.2020 in den Handel kommt. Der Song ist auch zugleich die aktuelle Single, die Anfang Oktober offiziell vorgestellt wurde. Bevor wir uns weiter um das anstehende Release und das darauf enthaltene Material kümmern, stellen wir euch einfach mal den Track vor:

Inhaltlich geht es bei dem Song um die Situation auf der Welt als die Covid-19-Pandemie zugeschlagen hat. Ausgehend davon entwickelte sich der Rest der Kompositionen auf diesem Silberling. Mir gefällt das melodische Klanggebilde bei dieser Nummer. Keyboardklänge, die E-Gitarren, die gemeinsam mit den Drums eine rockigere Note hineinbringen und dazu der harmonische Gesang. Starke 5 Minuten! Der nächste Track beginnt etwas verhalten, aber bereits nach einer halben Minute nimmt das Ganze deutlich an Fahrt auf. Dann finden wir die oben genannten Trademarks wieder, wobei ich diesen Song eher etwas eintönig finde. Zu wenig Abwechslung.

Zum Glück kommt Schwung rein…

Song Nr. 3 beginnt zurückhaltend und die ernsten und etwas beklemmenden Vocals stehen im Fokus. Aber zum Glück kommen dann die progressiven Drums und im Einklang mit den anderen Instrumenten mehr Schwung in die Nummer. Das ist genau mein Ding. „Eternal return“ erinnert mich bei den ersten Tönen an einen LACUNA COIL-Song. Aber schon bald übernimmt wieder der Prog das Ruder. Es rockt gemächlich dahin und doch wird eine beeindruckende Atmosphäre aufgebaut. Etwas spacig, das Zusammenspiel der Musiker in Kooperation mit Frontmann Christian Ayala Cruz – sehr gelungen!

AVANDRA - Bandphoto.jpg

Ihre Vielseitigkeit beweisen AVANDRA mit der schon fast orchestralen Präsentation von „ProcGen“. Melodiöse E-Gitarren und die Stimme des charismatischen Sängers, die dumpfen Schlagzeugsounds. Und was für ein Kontrast: Mit dem sechsten Track treten die Herrschaften gut auf’s Gaspedal. Flitzefinger an den Gitarrensaiten, treibende Drumbeats. Da spürt man die Power, die man in der Formation in sich trägt, auch wenn mancher Song eher etwas bedächtiger daherkommt. Kraftvoll und ordentlich progressiv. Richtig geil! Kommen wir zum Abschluss des neuen Albums. Die Tasteninstrumente erschaffen eine schwerelose Atmosphäre, in welcher Weltraumserie sind wir denn hier unterwegs? This is Groundcontrol to Major Tom…

Das Fazit bei metal-heads.de zu AVANDRA

Das Fazit bei metal-heads.de: leider hat dieses Album nur 7 Stücke. Schade, denn AVANDRA aus dem schönen Puerto Rico zeigen sich mit solchen abwechslungsreichen Kompositionen, da wäre man wirklich sehr gespannt und neugierig, welche Ideen die 4 Herren noch so im Köcher haben. Aber es wird ja hoffentlich noch einige weitere Alben geben. Dieses hier gefällt mir richtig gut und es hat jetzt schon diverse Durchläufe hinter sich. Das macht einfach Bock. Wer Prog mag, ist hier richtig…

AVANDRA – „Skylighting“ (VÖ: 20.11.2020)

AVANDRA - Albumcover Skylighting

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • AVANDRA – Bandphoto.jpg: HOLD TIGHT PR
  • AVANDRA – Albumcover Skylighting: HOLD TIGHT PR
  • AVANDRA – Albumcover Skylighting – Beitragsbild: HOLD TIGHT PR

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =