MERRYWEATHER / STARK – Carved In Rock (bereits veröffentlicht)

Merryweather / Stark - Carved In Rock / Cover

Es gibt musikalische Kombinationen die eher rein zufällig entstehen. Es geschiet einfach, weil sich zwei Personen zur selben Zeit am selben Ort befinden und es auf musikalischer Ebene richtig funkt. „Carved In Rock“, welches bereits am 26.01.2018 via GMR Music Group / Soulfood erschienen ist, ist das Produkt einer solchen Begegnung. Neil Merryweather und Janne Stark lernten sich bei den Aufnahmen des dritten Albums von Mountain Of Power kennen. Stark coverte zwei von Neils Titeln und Merryweather wirkte ebenfalls bei zwei Songs als Gastmusiker mit. Nach Abschluss der Aufnahmen schwor man sich auf eine weitere Zusammenarbeit ein.

Der Altersunterschied spielt bei Merryweather / Stark keine Rolle

Wer auf blues-orientierten Hard Rock steht kommt an Merryweather / Stark und „Carved In Rock“ eigentlich nicht vorbei. Da spielt auch der respektable Altersunterschied keine Rolle. Der altgediente US-Amerikaner Neil Merryweather (*1945) und der schwedische „Jungspund“ Janne Stark (*1963) bilden mit dem ebenfalls aus Schweden stammenden Schlagzeuger Peter „TrumPeter“ Svensson (*1968) ein klassisches Hard Rock Trio, welches es perfekt versteht, dem Hard Rock der 70er und 80er Jahre frischen Atem einzuhauchen und wieder aufleben zu lassen.

Carved In Rock – Eine kraftvolle und mitreissende Mischung

Schon beim anhören des kraftvollen Openers „Irma La Douce“ zucken die Nackenmuskeln und dies ändert sich auch bis zum Ende des Albums nicht, da sich keine einzige Ballade auf „Carved In Rock“ befindet. Die Scheibe wird überwiegend im stampfenden Mid-Tempo präsentiert und überzeugt durch die mitreissende Mischung fetter Gitarrenarbeit, treibender Drums und wuchtiger Bassläufe. Hinzu kommen die kaftvollen, melodiösen und abwechslungsreichen Gesangslinien. Songs wie das flotte „Rockers Lament“ und das funkig angehauchte „Babylon – Sin City“ ziehen einen wie magisch in den Bann und stellen eine absolute Kaufempfehlung der Scheibe dar. Wer hier die Scheuklappen aufsetzt ist selber schuld und weiß nicht was er verpasst.

Zur Einstimmung auf Merryweather / Stark könnt ihr euch bei uns den Video-Clip zu „Freedom To Love“ ansehen und anhören:

 

Cover und Tracklist von „Carved In Stone“:

Merryweather / Stark - Carved In Rock / Cover

01. Irma La Douce
02. It Ain’t Pretty
03. We Gotta Own This Thing
04. Babylon – Sin City
05. Give ‚Em Hell, Boy
06. Rockers Lament
07. Lay Your Body Down
08. Love And War
09. Freedom To Love
10. What’s It Gonna Be
11. I Believe

Line-Up:
Neil Merryweather – Gesang, Bass
Janne Stark – Gitarre, Bass
Peter „TrumPeter“ Svensson – Schlagzeug

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Merryweather / Stark – Carved In Rock / Cover: Amazon.de
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =