MISTHAVEN – ACES (VÖ: 12.10.2018)

Misthaven

Die Newcomer-Band MISTHAVEN aus dem beschaulichen Örtchen Campobasso in Süditalien hat am 12. Oktober 2018 ihr Debüt-Album auf den Markt gebracht. Wie wir von metal-heads.de auf die Band gekommen sind und was ihr auf der Scheibe mit dem Titel „Aces“ zu hören bekommt, das erfahrt ihr hier bei uns.

MISTHAVEN kam auf uns zu

Es ist Samstag, der Blick des Redakteurs geht in seinen Instagram-Account. Und siehe da. Jemand neues, der einem followen will. Eine Band aus Italien namens MISTHAVEN. Fluchs einen Blick ins Redaktionssystem geworfen. Siehe da: bislang wurde die Band bei uns noch nicht namentlich erwähnt. Das Interesse ist geweckt. Was machen Bandgründerin und Komponistin Eleonora am Keyboard, Sängerin Francesca, Stefano an der Gitarre sowie die beiden Gastmusiker Domenico (Schlagzeug) und Manuel (Bass) eigentlich? Als Genre wirft Facebook „Alternative Rock“ aus. Eigene Vorbilder sollen Bands wie Evanescence, Alter Bridge, Halestorm sein. Der Spotify-Account bringt Erhellendes. Denn die Musik des Albums „Aces“ klingt nach softem Female Fronted Symphonic Rock. Es bleiben viele Fragen. Die man sich als Musikmagazin am Besten vom Künstler selbst erklären lässt. Im Zeitalter dieses Teufelszeugs namens Internet ist der Kontakt schnell hergestellt.

Der Bandname

Was bedeutet der Bandname MISTHAVEN? Da es sich nicht um den Buchtitel der Triologie eines Autors namens J. Battle handeln wird, haben wir einfach in Italien fluchs für euch nachgefragt. Und die Antwort ist so einfach wie einleuchtend. Der Bandname ist die schlichte Kombination der beiden Namensbestandteile „Mist“ und „Haven.“ Übersetzt könnte es also die Zuflucht im Nebel sein. Sinnbildlich sagte uns die Band, ihre Musik  soll Schutz vor dem Chaos in der Welt um uns herum bieten.

Die Bandhistorie

Begonnen hat der Weg der Band im Jahr 2014, und zwar mit der Powerballade „Yesterday,“ die ihr euch hier anhören könnt:

 

Es folgte im März 2015 eine 4-Track-EP namens „Born Among The Ashes.” Über das deutsche Label Nehalennia wurde am 30.September 2016 die „Bleed EP“ releast. Nun also das erste Full-Length-Album der Band.

Zum Album „Aces“

Keine lumpigen Kartentricks, keine gezinkten Karten, kein zusammenfallendes Kartenhaus, dafür zwei hübsche Italienerinnen mit Assen im Gesicht dank vieler Schminke. Soweit, sogut und soviel zum ansprechenden Cover. Aber eigentlich spielen MISTHAVEN mit dem Full House auf den absoluten Gewinn an.  Auch wenn das Leben voller Schwierigkeiten ist, du kannst es schaffen. So wie MISTHAVEN ihren persönlichen Sieg errungen und es jetzt schon die Veröffentlichung ihrer 1. CD erreicht haben. Insgesamt erwarten uns 10 Songs auf der Debüt-Scheibe. Ins Auge fällt natürlich zu allererst der Titel eines ALTER BRIDGE-Songs. Ein Cover von „Watch Over You.“ Der Song ist drauf. Und ganz nett. Daneben gibt es Keyboard-lastige Klänge, stets den prägenden Gesang von  Frontfrau Francesca, Akustik-wie Stromgitarren und unauffälliges Schlagzeug-Spiel zu hören. Die Balladen überwiegen und daher ist das Album wie einer der Songtitel. „Sunwarmth“ nämlich in der dunklen Jahreszeit. MISTHAVEN bieten angenehm anzuhörende Musik, die überall im Hintergrund laufen könnte. Ob sich die junge Band damit in den Vordergrund der Musik-Szene Italiens spielen kann, bleibt abzuwarten. Wir drücken die Daumen.

Wer mehr über MISTHAVEN erfahren will: hier geht es zu deren Bandcamp-Internetseite.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Misthaven: Misthaven
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =