Shinedown – 11.11.18 Live Music Hall Köln

Shinedown - 11.11.18 Live Music Hall Köln

Shinedown

macht Köln trotz Karneval am 11.11 unsicher. Ein Rockkonzert am 11.11 in Köln? Ein wahrhaft mutiges Unterfangen der amerikanischen Rock-Band Shinedown. Ob den Jungs das bewusst war sei mal dahin gestellt, ein Problem war es jedenfalls nicht. Die Live Music Hall war restlos ausverkauft, sowohl Rockfans in ihren Bandshirts als auch Karnevalisten in knallbunten Kostümen drängten sich in den Bereich vor der Bühne.

Press to..

Press to Meco - 11.11.18 Live Music Hall KölnPünktlich um 19:30Uhr ging es dann mit der ersten Vorband Press to Meco los. Die drei Jungs kommen aus England und sind seit 2011 aktiv. Im Rahmen der Shinedown Tour stellen sie ihr aktuelles Album ,,Here‘s to the Fatigue“ vor. Mit ihrer Mischung aus Alternative Rock und Pop-Rock können Press to Meco zwar ihre Fans überzeugen, die meisten haben aber dann doch eher verstohlen auf die Uhr geguckt. Trotzdem haben die drei alles gegeben, der Platz als erste Vorband ist bekanntlich immer der schwierigste. (Anm. der Red.: Die beiden anderen anwesenden Redakteure fanden die Mischung aus Blink 182 und proggigen, harten Riffs ganz cool :-))

Ready to Lift off

Nach 30min Press to Meco und 15min Umbaupause ging es um 20:15Uhr mit Starset weiter. Auch wenn Starset nur eine weitere Vorband war, konnte die Starset - 11.11.18 Live Music Hall KölnGruppe aus der USA mit ihrer Show vollkommen überzeugen. Ihre sehr elektronisch angehauchte Rock/Metal-Musik und die dargebotene Show mit den Astronautenanzügen, den Lichtern, Nebel und natürlich der großen Videowall im Hintergrund machten die folgenden 45min zu einer kleinen Augenweide. Das merkte man auch den Besuchern an, es wurde deutlich mehr getanzt und beim abschließenden Song ,,My Demons“ konnte dann auch so gut wie jeder mitsingen.

Shinedown

Shinedown - 11.11.18 Live Music Hall KölnDann war es endlich soweit. Um 21:40Uhr betrat der Headliner Shinedown die Bühne. Die Rockband macht keine Gefangenen und begann direkt mit dem Opener ,,Devil“ ihres aktuellen Albums ,,Attention Attention“. Nun war Bewegung in der Menge, es wurde gesungen, gesprungen und gemosht. 1,5std heizten die Jungs um Brent Smith die Menge ein, gespielt wurde querbeet alles was die sechs Studioalben der Band zu bieten hatte. Harte Tracks wie ,,Cut the Cord“ oder ,,Enemies“ und ruhige Balladen ,,State of my Head“ oder ,,Get Up“ brachten die Fans abwechselnd zum ausrasten und mitsingen. Beendet wurde die Show noch mit einem Lynyrd Skynyrd Cover (,,Simple Man“) und der wahrscheinlich bekanntesten Single ,,Sound of Madness“. Die vier Herren von Shinedown zeigten sich sichtlich gerührt von den jubelnden Fans.

Shinedown lieferte defintiv einen würdigen Abschluss des ersten Karnevalstages in Köln.

Beitrag geschrieben von Gastredakteur Jan.

Hier noch ein paar Fotos des stimmungsvollen Abends.

Press to Meco


Starset


Shinedown


NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Press to Meco – 11.11.18 Live Music Hall Köln: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Starset – 11.11.18 Live Music Hall Köln: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Shinedown – 11.11.18 Live Music Hall Köln: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + zehn =