SODOM – Partisan (EP, VÖ: 23.11.2018)

Sodom 2018

SODOM haben in letzter Zeit nicht nur positive Schlagzeilen gemacht. Die Neubesetzung der Formation rund um Bandboss Tom Angelripper ist längst nicht bei allen Fans unumstritten. Jetzt liegt der erste Studiooutput der nunmehr vierköpfigen Truppe vor. Erste Infos zur neuen EP gab es schon auf metal-heads.de (HIER nachzulesen). Am 23. November 2018 wird die neue Sodom-EP „Partisan“ veröffentlicht, unter deren drei Tracks sich auch eine Live-Aufnahme vom diesjährigen Rock Hard Festival befindet. Live konnten die neuen Sodom voll überzeugen (HIER unser Bericht) und wie sieht es mit dem neuen Studiomaterial aus?

Partisan – ein erster Vorgeschmack auf das neue Album

Mit „Partisan“ zeigt die aktuelle Sodom-Besetzung, in welche Richtung die Reise fortan gehen soll. Das Hauptriff des Songs stammt von Gitarrist Frank Blackfire und legt die künftigen Parameter des Sodom-Sounds fest.

Dazu Tom Angelripper:

Frank hat einen ganz eigenen Gitarrenstil, wie wir alle noch aus unserer gemeinsamen Zeit auf Agent Orange oder Persecution Mania wissen. In ‚Partisan‘ ist dies deutlich zu hören, nur mit dem Unterschied, dass der Härtegrad unserer neuen Songs noch mehr als in unseren Anfangstagen voll auf die Zwölf geht. Und wie immer bei Sodom geht die Nummer im Refrain voll auf und wird damit zu einem richtigen Ohrwurm.

Der Text zu „Partisan“ stammt  – wie gewohnt – von Angelripper persönlich:

Diese einzigartige Aura, die Einzelkämpfer im Krieg umgibt, die bedingungslose Härte gegen sich selbst und gegen den Feind, haben mich immer schon fasziniert. Partisanen kämpfen kompromisslos für ihre Ziele. In gewisser Weise kann man dies auch von Sodom behaupten.

Song von Yorck Segatz

Zweiter Song der „Partisan“-EP ist das ebenfalls nagelneue „Conflagration“ aus der Feder von Gitarrist Yorck Segatz. Eine weitere typische Sodom-Nummer, die zeigen soll, wie viel positive Energie und Spielfreude derzeit in der Band herrschen. In „Conflagration“ (auf Deutsch: Feuersbrunst) analysiert Tom Angelripper in gewohnt unmissverständlicher Weise die aus allen Fugen geratene Welt, so wie sie sich momentan zeigt.

Ich skizziere ein durchaus apokalyptisches Szenario, allerdings wie so häufig in meinen Texten auch mit Fantasy-Elementen.

Produktion vom Haus- und Hof-Toningenieur

Produziert wurden beide Nummern von Sodoms Haus-und-Hof-Toningenieur Cornelius ´Corny` Rambadt, der dafür gesorgt hat, dass sich das vitale Songwriting auch auf den Sound der Stücke niederschlägt.

Wir haben die Drums bewusst in old-school-Manier aufgenommen und mit Sounds experimentiert, um im Gegensatz zu den mittlerweile leider üblichen sterilen Produktionen manch anderer Band ein lebendiges und dynamisches Produkt abzuliefern. Der Sound der neuen EP passt perfekt zu unserem Ziel, die kompositorische Klasse von Scheiben wie Agent Orange und Persecution Mania mit der Härte beispielsweise von Tapping The Vein zu kombinieren.

Sodom Live auf dem Rock Hard Festival

Song Nr. 3 auf der ‚Partisan‘-EP ist eine Liveversion von „Tired & Red“, aufgenommen am 18. Mai 2018 während des Rock Hard-Festivals im Amphitheater Gelsenkirchen. Mit diesem Track feiern Sodom quasi die Rückkehr von Frank Blackfire.

Bekanntlich stammt die Nummer von Agent Orange und verkörpert auf gewisse Weise eine Ära, die Frank mit seinem Spiel stark mitgeprägt hat. Auf der Bühne kommt dann natürlich noch eine Menge Adrenalin hinzu.

Erster Eindruck vom neuen MaterialSodom Partisan Cover

Wir von metal-heads.de hatten die Gelegenheit, uns die EP vorab zu Gemüte zu führen. Der erste Eindruck vom neuen Songmaterial ist dabei durchaus positiv. Besonders „Partisan“ hat das Zeug zu einer neuen Live-Hymne zu werden. Der Song geht richtig gut ab und bleibt sofort in den Gehörgängen hängen. Starke Nummer! Bei „Conflagaration“ gefallen mir die Tempowechsel ab dem Mittelteil. Eine typische Sodom-Nummer, die jedoch nicht ganz an das Niveau von „Partisan“ herankommt. „Tired & Red“ kann die große Spielfreude, die zur Zeit in der Band herrscht, gut rüberbringen und bestätigt den Eindruck den unser Reporter vor Ort gewinnen konnte.

Guter Vorgeschmack auf das neue Album

Insgesamt liefert die EP einen guten Vorgeschmack auf das neue Album. Die druckvolle Produktion und die erkennbar neue Energie der Truppe lassen auf ein starkes Album hoffen. Wir sind gespannt, wann es soweit ist und werden euch auf metal-heads.de zeitnah über Details zum neuen Werk unterrichten.

Neues Sodom Line-up

Tom Angelripper – bass, vocals
Frank Blackfire – guitars
Yorck Segatz – guitars
Husky – drums

Sodom Live 2018

MTV Headbangers Ball Tour 2018 (with Exodus, Death Angel, Suicidal Angels)
30.11. DE-Leipzig – Hellraiser
04.12. DE-Hamburg – Markthalle
05.12. NL-Tilburg – 013
07.12. DE-Oberhausen – Ruhrpott Metal Meeting
08.12. DE-Geiselwind – Christmas Bash
09.12. AT-Vienna – Arena
10.12. DE-Ravensburg – Oberschwabenhalle
11.12. DE-Wiesbaden – Schlachthof
12.12. DE-Saarbrücken – Garage
13.12. DE-Ludwigsburg – Rockfabrik
15.12. CH-Lausanne – Les Docks
16.12. DE-Munich – Backstage

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Sodom Partisan Cover: Steamhammer/SPV
  • Sodom 2018: Steamhammer/SPV - Monsterpics
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =