Tomb Of Finland mit dem letzten Sargnagel und der Debut-CD „Below The Green“

Da schaudert´s einem. Mit „Below The Green“ haben die finnischen Doom, Black und Death Metal Rocker von TOMB OF FINLAND bald ihren ersten Silberling am Start.

Und mit dem möchten TOMB OF FINLAND – wenn man der Pressemitteilung Glauben schenken darf – ihre Fans schon einmal näher auf deren eigene Beerdigung vorbereiten.

Musikalisch und textlich kann man dieses Ziel auch nicht in Abrede stellen, wenn man in die schnellen 9 Songs mit einer noch schnelleren Gesamtspielzeit von 37 Minuten rein hört.

Die Titel der Tracks wie „End Of God“, „Life & Slavery“ oder „Dead Forever“ sprechen für sich.

Dabei harmonieren die rauen, bedrohlich kratzig klingenden Grindcore-Shouts von Olli Suvanto, die harten Doublebass-Drums von Janne Manninen sowie die treibende E-Gitarre & der Bass von Mikko Hannuksela perfekt mit den dumpfen Gitarrenklängen des Bandleaders Jasse Von Hast.

Der hat seit Bandgründung im Herbst 2009 seine Mannschaft ordentlich durcheinander gewirbelt. Von der ursprünglichen Besetzung sind da nicht mehr viele Finnen übrig geblieben.

Macht aber nix, denn der jetzige Mix passt schon! Lebensbejahend war gestern – feiern wir also den dunkelsten und kältesten Sound Finnlands.

TOMB OF FINLAND präsentieren ihre Debut-Scheibe „Below The Green“ weltweit am 21.08.2015 bei der Talentschmiede von Mighty Music.

Nähere Infos zur Band gibt es im Netz unter tomboffinland.fi oder bei Facebook auf der gleichnamigen Bandseite „TombOfFinland“!

Below the Green bei Amazon.de kaufen (sponsored link)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Tomb Of Finland: Amazon
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 1 =