WALTER TROUT – We’re All In This Together (VÖ: 01.09.2017)

Walter Trout - Album Cover / Ausschnitt

Wenn man von modernem Blues oder Blues Rock spricht, kommt man an Walter Trout, der seit rund fünfzig Jahren im Geschäft ist, nicht vorbei. Unvergessen sind seine Jahre als blutjunger Gitarrist bei John Lee Hooker, als Bandmitglied bei Canned Heat oder die Jahre beim Großmeister des Blues…John Mayall. Während Trout sich auf dem 2015 erschienenen Album „Battle Scars“ seinem Kampf ums Überleben widmete, den er Dank seiner Stärke, seiner Familie und der Unterstützung seiner Fans gewann, lässt er nunmehr ein wahres Freudenfeuer auf seine Jünger los. Die sehr ergreifende Besprechung von „Battle Scars“ des Kollegen Blues Mike könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Walter Trout versammelt 14 Ausnahmekünstler auf einem Album

Auf Trouts neuer Scheibe „We’re All In This Together“, die am 01.09.2017 via Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade erscheinen wird, hat der Künstler es sich zum Ziel gesetzt einen weiteren Meilenstein in seiner musikalischen Historie zu verankern. Walter Trout hat sich selber und somit auch seinen Fans einen fast unerfüllbaren Wunsch erfüllt. Trout ist es in der Tat gelungen, vierzehn namhafte und angesehene Musiker aus der Blues-Szene auf einem Album um sich zu scharen. Dabei sind Gitarrengrößen wie Kenny Wayne Shepherd, Joe Bonamassa, Eric Gales oder Joe Louis Walker, Harmonikaspieler wie Charlie Musselwhite und John Németh, der Multiinstrumentalist John Mayall, Saxophonist und Pianist Edgar Winter sowie weitere bekannte Künstler wie Randy Bachman.

„We’re All In This Together“ – Ein Freudenfeuer des Blues

Durch die Bandbreite der vierzehn Gastmusiker und der Stamm-Band von Walter Trout ist „We’re All In This Together“ ein sehr facettenreiches, aber auch individuelles Album geworden, da Trout jedem der einzelnen Musiker einen Song auf den Leib geschrieben hat. Seine gut 50jährige Berufserfahrung kam ihm dabei zugute. Auf dem mit Spannung erwarteten Tonträger befinden sich rockig betonte Songs wie „Ain’t Goin‘ Back“ (mit Sonny Landreth), „Somebody Goin‘ Down“ (mit Eric Gales) oder „Got Nothin‘ Left“ (mit Randy Bachman) sowie Bluesharp verzierte Ohrwürmer wie „The Other Side Of The Pillow“ (mit Charlie Musselwhite), „Too Much To Carry“ (mit John Németh) und „Blues For Jimmy T.“ (mit John Mayall).

Filigrane Gitarrenduelle liefert sich Walter Trout u.a. mit Kenny Wayne Shepherd beim Track „Gonna Hurt Like You“ und Warren Hayes beim Song „The Sky Is Crying“ sowie mit Mike Zito bei „She Listens To The Blackbird Sing“.  In eine andere Welt entführt uns auch der Instumental-Titel „Mr. Davies“ mit Fusion-Künstler Robben Ford. Bluestypisch schleppend und gefühlvoll sowie rockig ruft Joe Bonamassa sein Können bei „We’re In All In This Together“ ab. Ein richtig geiler Song.

Er hätte es auch alleine gekonnt, aber mit all den guten, wenn nicht gar den besten Blues-Musikern der heutigen Zeit, ist Walter Trout mit „We’re All In This Together“ ein wahres Meisterstück gelungen. „Do You Still See Me At All“ stellt für mich dabei die Krönung des hochwertigen Albums dar. Walter Trout spielt hier Seite an Seite mit seinem Sohn Jon Trout einen wirklich sehr gelungenen, beeindruckenden und unter die Haut gehenden Titel.  „We’re All In This Together“ ist ein sehr, sehr gutes Album geworden, welches es verdient hat, von unseren Lesern in den Plattenschrank aufgenommen zu werden.

Walter Trout - Cover

Cover und Tracklist:

01. Gonna Hurt Like Hell (feat. Kenny Wayne Shepherd)
02. Ain’t Goin‘ Back (feat. Sonny Landreth)
03. The Other Side of The Pillow (feat. Charlie Musselwhite)
04. She Listens To The Blackbird Sing (feat. Mike Zito)
05. Mr. Davis (feat. Robben Ford)
06. The Sky Is Crying (feat. Warren Haynes)
07. Somebody Goin‘ Down (feat. Eric Gales)
08. She Steals My Heart Away (feat. Edgar Winter)
09. Crash And Burn (feat. Joe Louis Walker)
10. Too Much to Carry (feat. John Németh)
11. Do You Still See Me At All (feat. Jon Trout)
12. Got Nothin‘ Left (feat. Randy Bachman)
13. Blues For Jimmy T. (feat. John Mayall)
14. We’re All In This Together (feat. Joe Bonamassa)

Infos im Internet zu Walter Trout gibt es auch hier.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Walter Trout: (c) metal-heads.de, Reverend Wrinkle
  • Walter Trout – Cover: Netinfect
  • Walter Trout – Album Cover / Ausschnitt: Netinfect
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 11 =