MASSENDEFEKT – Im Gespräch mit dem AC/DC-Support

Massendefekt
Massendefekt

Im Anschluss an unser Gespräch mit AC/DC Produktionsmanager Dale (HIER nachzulesen) bekamen wir noch die Gelegenheit an einer lockeren Gesprächsrunde mit Sänger und Gitarrist Seb, Schlagzeuger Alex und Manager Florian von MASSENDEFEKT teilzunehmen. Die Band hatten wir euch HIER schon kurz vorgestellt. Lest bei uns, was die Jungs, die ihre Musik selber als Punk & Roll bezeichnen, über Lampenfieber und eine einmalige Chance zu erzählen hatten.

MASSENDEFEKT – Punk & Roll aus Meerbusch

Dass die Band als Support von AC/DC in Düsseldorf auftreten darf, hat sie selber erst vor einigen Tagen erfahren. Zwar war den Jungs bekannt, dass sie – vermittelt durch ihre Agentur concert Team NRW – hierfür im

Massendefekt

Massendefekt

Gespräch waren, doch konnten sie ihre diesbezüglichen Chancen nicht so recht einschätzen. Das AC/DC persönlich den Vorschlag, MASSENDEFEKT als Opener auftreten zu lassen, schließlich abnickten, macht die Jungs schon ein wenig Stolz. Schließlich sind sie alle seit ihrer frühen Jugend Fans von AC/DC. Bassist Mike war sogar schon eigens für ein AC/DC Konzert nach New York geflogen. Die Gelegenheit als Support von AC/DC aufzutreten, stellt nach einhelliger Meinung der Jungs eine einmalige Chance dar oder wie Alex es ausdrückte:

„Wir können eigentlich nur gewinnen!

Respekt aber keine Angst

Gefragt danach, ob sie Angst vor den als konservativ und kritisch bekannten AC/DC-Fans hätten, gaben die Musiker an, dass sie zwar Respekt vor dem Auftritt hätten aber keine Angst. Schließlich hat die Band schon einige Hundert Auftritte auf dem Buckel und kennt sich mit dem Umgang mit Lampenfieber aus, das es in positive Energie umzusetzen gilt. Zunächst war mal wieder Proben für den Auftritt angesagt, denn aktuell befand sich

Massendefekt

Massendefekt

MASSENDEFEKT eigentlich in einer Ruhephase, bevor es vor den Sommer-Festivals wieder verstärkt zur Sache gehen sollte. Ihren Soundcheck darf die Band am Tag der Show ab 11:00 Uhr starten und immerhin 12 Songs dürfen sie am Abend präsentieren. AC/DC zeigt sich hier deutlich großzügiger als so manch anderer Mega-Act!  Die Gefahr von dem umfangreichen Equipment von AC/DC förmlich erdrückt zu werden, sah die Band nicht, notfalls werde man sich schon Platz schaffen 😉 . Dem bisherigen Highlight in ihrer Karriere sehen sie jedenfalls erwartungsvoll entgegen oder wie Manager Florian es scherzhaft ausdrückte:

„Danach kann es eigentlich nur noch abwärts gehen!“

 Persönlicher Kontakt mit AC/DC?

Das wünschen wir MASSENDEFEKT natürlich nicht und hoffen auch, dass für sie der Wunsch in Erfüllung geht, mit den Jungs von AC/DC auch in persönlichen Kontakt zu kommen. Seb formulierte es so:

„Wenn sie möchten, dürfen sie gerne ein Bierchen mit uns trinken!!

Massendefekt

Massendefekt

Na, das sollten sich Axl Rose, Angus und Stevie Young, Cliff Williams und Chris Slade doch nicht entgehen lassen!

Wir drücken den netten Jungs aus dem Rheinland jedenfalls die Daumen und werden euch hier auf metal-heads.de in Kürze berichten, wie sie sich als AC/DC-Support geschlagen haben.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 11 =