Das Feuertal Festival feiert am 17./18.08.2018 ein Jubiläum

Feuertal 2018

Für die Freunde des Mittelalter Rock ist das Feuertal Festival eine absolute Pflichtveranstaltung. In diesem Jahr wird mit der 15. Ausgabe am 17. und 18. August ein kleines Jubiläum gefeiert.

15. Ausgabe des Feuertal Festivals am 17. und 18. August 2018

Die Open Air Veranstaltung auf der Waldbühne Hardt, bei der sich alles um Mittelalter Rock und eine atemberaubende historische Atmosphäre dreht, besitzt längst in und außerhalb der Szene Kultstatus. Neben den derzeit angesagtesten Bands auf der Hauptbühne, wie Versengold, Bannkreis, Coppelius, Saltatio Mortis und Schandmaul (Akustisch) lockt wieder ein traditioneller Mittelaltermarkt und lädt zum Stöbern in vergangenen Zeiten ein. Neben Handwerk und allerlei Schönem präsentiert sich dabei auch eine prunkvolle Schlemmermeile, die ganz im Sinne mittelalterlicher Gastfreundschaft für das leibliche Wohl sorgt – für ganze zwei Tage verwandelt sich das Areal im Herzen Wuppertals damit in ein buntes Treiben.

Line-up ist vollständig

Das vollständige Line-up des Festivals liest sich wie folgt:

17.08.2018

Versengold
Bannkreis
Coppelius
Krayenzeit
Dunkelschön

18.08.2018

Saltatio Mortis
Schandmaul (akustisch)
Paddy And The Rats
Ganaim
Incantatem
Punch´n´Judy

Bandvorstellung

Einige der beteiligten Bands wollen wir euch etwas näher vorstellen:

Mit VERSENGOLD headlined eine absolute Band der Stunde das Festival –innerhalb nur weniger Jahre hat sich die Gruppe aus Bremen an die angesagte Szene-Spitze katapultiert. Die Folk Rocker verknüpfen historisch anmutende Texte mit modernen Folkelementen. Derzeit befinden sich VERSENGOLD auf erfolgreicher Tour zu ihrem aktuellen Album „Funkenflug“.

Den Mittelalterrockern von SALTATIO MORTIS ist es gelungen, mit zwei Veröffentlichungen in Folge Platz #1 in den Deutschen Album Charts zu erobern. Mit dem letzten Album „Zirkus Zeitgeist“, welches sowohl inhaltlich, textlich als auch musikalisch deutlich frischer und moderner geworden ist, setzen die Männer ihren aufsteigenden Trend fort und liefern zwei ausverkaufte Tourneen in Folge. Über 155.000 Likes bei Facebook, ihr Video zum Hit „Wo sind die Clowns“ über 4 Millionen Clicks, das Video zur Bandhymne „Wachstum über alles“ gar über 5 Millionen Clicks.

Akustikshow von Schandmaul

SCHANDMAUL, die beim FEUERTAL FESTIVAL mit einer Akustikshow aufwarten werden, sind seit vielen Jahren mit ihren Alben aus den Top 10 nicht mehr wegzudenken. Ende August 2013 feierte die Band am Kölner Tanzbrunnen ihr fünfzehnjähriges Bestehen. Neben der Karriere mit Schandmaul selbst veröffentlichten die Bandmitglieder ein erfolgreiches Kinderalbum „Schandmäulchens Abenteuer.“

Bannkreis ist ein Projekt um die Musikerin Johanna Krins und Eric Fish. Letzterer hat sich als Frontmann der Band Subway To Sally einen beachtlichen Bekanntheitsgrad erarbeitet. Die Band, die zwei Mal für den Echo nominiert war und 2008 den Bundesvison Song Contest gewann, hat inzwischen 12 Studio Alben veröffentlicht, praktisch jeden Winkel Deutschland bespielt und zahlreiche internationale Erfahrungen gesammelt. Als Herzblutmusiker, der Eric nun einmal ist, kamen Anfang der 2000er Jahre auch Solo Aktivitäten hinzu. Auf einem Konzert in München begegnete Eric Fish 2012 der damals 18jährigen Sängerin Johanna Krins. Schnell wurde den beiden klar, dass sie mehr gemeinsam hatten, als nur die Liebe zu handgemachter Musik mit Folk-Einflüssen. Wie Eric spielt Johanna mehrere Instrumente, ihr eigenes musikalisches Projekt widmet sich ebenso wie das von Eric, den tief empfundenen Emotionen.

Hotel Feuertal

Wie jedes Jahr lädt das Hotel Feuertal wieder zum Campen im Freibad an der Mirke ein. Frühstück gegen einen Obolus und Badespaß garantiert. Anreise wie immer schon am Donnerstag möglich.

Weitere Infos zum Festival findet ihr HIER!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • feuertal_2018_plakat: Netinfect
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =