DEATH METAL – Neuigkeiten

death metal bb

Jede Woche kommen News um News herein. Ich habe euch mal ein paar Neuigkeiten aus dem Bereich Death-Metal zusammengestellt. Mit dabei sind SHADECROWN (Finnland), ENTOMBED (Schweden), ELBOW DEEP (USA) und CRITICAL MESS (Deutschland).

ShadecrownSHADECROWN mit Video zum neuen Album

Die finnischen Melodic-Doom-Death-Metaller von SHADECROWN machen den Anfang. Von ihnen gibt es ein Video zur neuen Single mit dem Titel Incomplete. Der Song gehört zu ihrem zweiten Album Riven, das im Laufe des Jahres auf den Markt kommt. Ihr Debut haben sie 2016 mit Agonia gegeben . Die Band wurde 2012 von Keyboarder Saku Tammeln gegründet. Auf ihren EPs und insesondere dem Album Agonia haben sie aus den Komponenten Melodie, Doom und Death Metal abwechslungsreiche Landschaften entstehen lassen.

Schaut euch das Video an und genießt es!

 

Entombed live ClandestineENTOMBED – Live Album zum 1991er Clandestine

Die Schweden von ENTOMBED sind bereits eine Generation weiter: zum 25. Geburtstag ihres zweiten Albums Clandestine von 1991, standen ENTOMBED mit der Originalbesetzung Nicke Andersson, Uffe Cederlung und Alex Hellid wieder gemeinsam auf der Bühne. An diesem Abend spielten sie das Album zweimal komplett durch. Zunächst – im ersten Akt – zusammen mit dem Malmö Symphony Orchestra und im zweiten Akt dann ohne das Orchester. Dieser  zweite  Akt ist auf dem Album Clandestine Live festgehalten, das am 17. Mai 2019 in den Handel kommt.

Es wird sie als CD, CD-Bundle mit T-Shirt, sowie schwarzer, goldener und violetter Vinyl geben. Außerdem nur in Deutschland: 2 LP Gatefold/180gr in rot mit Poster.

Hier ein Appetithappen:

ELBOW DEEP –  Drink My Bathwater Or Die

Elbow Deep Bodily Fluids CoverAus Chicago kommen die Death-Grindcore-Mannen von ELBOW DEEP. Am 31. Mai 2019 bringen sie über Horror Pain Gore Death Productions ihr Album Bodily Fluids heraus. Nach Trail of Maggots (2013) und Sexually Offensive (2017) ist Bodily Fluids also ihr drittes Full-Length-Album. In welcher Weise das Trio wohl diesmal die Death Metal -, Grindcore- , Rock-, Doom- und Punkelemente miteinander kombiniert, um ihren manchmal doch makabren Humor zu übermitteln?
Bei Titeln wie Drink My Bathwater Or Die, Penis Dry Trap und Piss And Shit On Tits Is Bliss kann man sich auf einiges gefasst machen.

Doch schaut selbst:

 

Critcal Mess Man Made Machine Made Man Cover

CRITICAL MESS – KI, Untergangsszenario und das Verhältnis Mensch und Maschine

Und zum Schluss noch etwas aus deutschen Landen, genauer gesagt aus Hannover von CRITICAL MESS. Die Band um die EX-CRIPPER Sängerin Britta Görtz will mit ihrem zweiten Studio – Album Man Made Machine Made Man zeigen, dass sie dem Old – school- Death – Metal, mit dem sie aufgewachsen sind, die Treue halten. Musik und Texte beschäftigen sich mit KI als Untergangsszenario der Menschheit.

Man Made Machine Made Man wird ab dem 21. Juni 2019 via Metalville Records unter die Leute gebracht. Bis es soweit ist, könnt ihr euch den Song Into Oblivion vom Debutalbum Human Præy anhören:

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Shadecrown: Inverse Records
  • Entombed live Clandestine: Head of PR
  • elbow deep bodily fluids: Clawhammer pr
  • Critical_Mess_Man_Made_Machine_Made_Man_Cover: Flying Dolphin Entertainment
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − zwei =