Follow The Cipher – Debütalbum erscheint am 11. Mai

Follow The Cipher Band 2018

Es dauert nur noch wenige Wochen, bis die Band mit dem etwas sperrigen Namen FOLLOW THE CIPHER ihr selbstbetiteltes Debütwerk am 11. Mai via Nuclear Blast veröffentlichen wird. Das dazugehörige Cover-Artwork wurde von Chris Rörland ( SABATON) gestaltet.
Nach einigen Trailern gibt es heute mit „Carolus Rex“ die nächste Single zu hören. Vor einigen Jahren von Gitarrist Ken Kängström gemeinsam mit SABATON-Sänger Joakim Brodén geschrieben, hat der hymnische Track nun auch seinen Platz auf „Follow The Cipher“ gefunden. Seht Euch den passenden Videoclip hier an:

 

Ken kommentiert:

Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, diesen Song mit Joakim Brodén zu schreiben. Der gemeinsame Schreibprozess hat uns viel Freude bereitet und die verschiedenen Parts sind quasi von alleine miteinander verschmolzen. Der Song nimmt für mich auf jeden Fall eine Sonderstellung ein.

Follow The Cipher – Die Bandgeschichte

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte von FOLLOW THE CIPHER im Mai 2014, als Ken Kängström beschloss, eine Band ins Leben zu rufen, die andersFollow The Cipher Cover sein sollte als alles bisher Gewesene. Die Soundidee an sich spukte bereits seit Jahren in seinem Kopf herum. Doch der ausschlaggebende Punkt, jene Visionen endlich in die Tat umzusetzen, ergab sich in gewisser Weise durch die langjährige Kollaboration mit den international gefeierten Heavy Metal-Giganten SABATON, zu denen FOLLOW THE CIPHER eine enge Freundschaft hegen. So ist Ken Kängström definitiv kein unbeschriebenes Blatt in der skandinavischen Musikszene Er schrieb und produzierte beispielsweise einige bekannte Songs gemeinsam mit Joakim Brodén von den Faluner Kollegen SABATON, wie die monumentale Epikhymne „Carolus Rex“. Eine Nummer, die alles verändern sollte, brachte diese doch für Ken den Stein ins Rollen:

Ich denke, dass der Song den berühmten Funken in mir entfacht hat – vor allem aber dafür verantwortlich war, dass ich begann, meiner eigenen Urteilsfähigkeit und Einschätzung zu vertrauen“, reflektiert Ken. „ Als Joakim und ich diesen Track geschrieben hatten, spürte ich es tief in mir, dass es Zeit war, meine Überlegungen zu FOLLOW THE CIPHER wirklich in die Tat umzusetzen.

Umso bedeutender ist es, dass die Band diesen für sie so wichtigen Track, „Carolus Rex“, auch in ihrer eigenen Version auf das Debüt genommen hat.

Neue Stücke für das Debütalbum

Ken und Viktor komponierten also neue Stücke mit der Prämisse, nichts und niemanden zu kopieren, sondern einen ganz eigenen Soundkosmos entstehen zu lassen. Doch die facettenreiche Bandbreite der unterschiedlichen Elemente, die Metal, Melodik, Epik, Bombast, brachiale, messerscharfe Riffs, elektronische Industrial-Nuancen und symphonische Momente im düster-postapokalyptischen, aber dennoch modernen Gewand vereinen sollte, erwies sich als echte Herausforderung. „Bis ich verstand, dass du eine vollkommene Balance benötigst – nicht nur auf die einzelnen Elemente an sich bezogen, sondern auch in wie fern du letztendlich alles zusammenbringst“, konstatiert der sympathische Schwede. „Von diesem Augenblick an, konnte ich den Sound kontrollieren und der Grundstein für die essentielle Entwicklung von FOLLOW THE CIPHER war gelegt.“

 

In der Schnittmenge von NIGHTWISH, IN FLAMES und SABATON

Und etwas Einzigartiges wurde geboren. Irgendwo in der virtuosen Schnittmenge von NIGHTWISH, IN FLAMES und SABATON angesiedelt, aber dennoch vollkommen eigenständig, innovativ und ziemlich außergewöhnlich. „ Ich empfinde unsere Musik als visuell und cineastisch“, beschreibt Ken. „ Der Sound ist großflächig und vielschichtig – jedes Element spielt eine wichtige und tragende Rolle im Gesamtkonzept. Du kannst unsere Musik auf zwei Arten hören: Indem du dich auf die einzelnen, vielseitigen Elemente, wie die Keyboardmelodien oder Lindas Powerstimme, konzentrierst oder aber du lässt dich auf das ganze Package ein. Bei uns wird jeder fündig: Das ist es, was CIPHER-Metal ausmacht!“, hält Ken euphorisch fest.

Die Band

Die CIPHER-Crew besteht aus fünf extrem talentierten Mitgliedern. Linda Toni Grahn, einer fantastischen, bildhübschen Sängerin mit langer pink-roter Mähne und smaragdgrünen Augen, die nicht nur über eine imposante Wahnsinnstimme mit Power und Charakter verfügt, sondern zudem eine herausragende Ausstrahlung und Präsenz besitzt. Betritt das quirlige Energiebündel die Bühne, dauert es keine Sekunde, bis Linda alle in ihren Bann gezogen hat. Zur Besatzung gehören des Weiteren Karl Löfgren (Schlagzeug), Viktor Carlsson (Gitarre) und Jonas Asplind (Bass).

FOLLOW THE CIPHER – Live

01. – 03.06.     CZ        Pilsen – Metalfest Open Air
21.06.               B          Dessel – Graspop Metal Meeting

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Follow_The_Cipher_Cover: Nuclear Blast
  • Follow The Cipher Band 2018: Nuclear Blast

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + eins =