Sanctuary veröffentlichen verschollene Aufnahmen

Sanctuary Inception

Century Media und die legendäre US-Metal Band Sanctuary haben sich zusammen getan und veröffentlichten am 24. Februar 2017 „Inception„, eine Sammlung bisher verschollen geglaubter Studioaufnahmen aus dem Jahre 1986. Auf magische Art und Weise wiederhergestellt, remixed und remastered von Zeuss (Queensryche, Hatebreed). Vorab gibt es von Sanctuary schon mal den – natürlich vorher unveröffentlichten – Track „Dream Of The Incubus„. Schaut selbst:

 

Gitarrist Lenny Rutledge über den Song und das Video

„Dream Of The Incubus“ ist einer dieser vergessenen Sanctuary Songs. Es ist unglaublich ihn endlich veröffentlicht zu sehen. Ich glaube wir haben „Incubus“ nur einmal live gespielt. Dieses Videomaterial ist von unserer ersten Seattle Show in den späten 80ern in einem Club namens The OZ. Die Vorstellung am Anfang ist von Jeff Gilbert von der Radio Show „Brain Pain“. Jeff war eine große Hilfe für Sanctuary und vielen anderen Seattle Bands aus der Zeit.

Inception – die Details

„Inception“ ist erhältlich als Gatefold LP auf 180 g Vinyl und kommt mit einem 12seitigen Booklet im LP-Format, einem Poster und der CD als zusätzliches Extra. Darüber hinaus wird es noch ein Special Edition CD Digipack mit einem 28seitigen Booklet geben und natürlich auch die Möglichkeit eines simplen Downloads. Neben raren Fotos, Flyern, Artwork Entwürfen bietet das Booklet auch noch ausführliche Liner Notes von Lenny Rutledge über die Anfänge von Sanctuary. Außerdem gibt es noch verschiedene Vinyl-Ausgaben für Sammler. Als da wären: Red Vinyl (limitiert auf 100 Stück), Gold Vinyl (limitiert auf 200 Stück), Dark GreenVinyl (limitiert auf 200 Stück), Clear Vinyl (limitiert auf 200 Stück) und Black Vinyl (nicht limitiert).

Sanctuary – Vergangenheit und Zukunft

Aufgenommen im März 1986 („Soldiers Of Steel“, „Battle Angels“) in den Triad Studios in Redmond, Washington und Studio One in White Center zwischen April und Juli 1986 enthält „Inception“ vorher unveröffentlichte Highlights wie „Dream Of The Incubus“ und „I Am Insane“ und Sanctuary sind bereits jetzt für mehrere Festivals bestätigt, ein neues Album ist in der Mache, „Inception“ ist veröffentlicht… 2017 wird das Jahr in dem sich Vergangenheit und Zukunft von Sanctuary vereinigen. Haltet Ausschau nach dem nächsten Angriff der Soldiers Of Steel!

Sanctuary – Inception, die TracklistSanctuary Inception

  1. Dream Of The Incubus
  2. Die For My Sins
  3. Soldiers Of Steel
  4. Death Rider / Third War
  5. White Rabbit (Jefferson Airplane cover)
  6. Ascension To Destiny
  7. Battle Angels
  8. I Am Insane
  9. Veil Of Disguise

Sanctuary – live in Deutschland

Wer die Legende sehen will, kann sich hier ein Datum aussuchen:

15.06.2017 – 17.06.2017 (DE) ST. GOARSHAUSEN / Rockfels, Loreley
16.06.2017 – 18.06.2017 (FR) CLISSON / Hellfest
17.06.2017 (BE) DESSEL / Graspop Metal Meeting
12.07.2017 (DE) BALINGEN / Bang Your Head!!!, Messegelände
14.07.2017 – 15.07.2017 (SE) GAVLE / Gefle Metal Festival
24.07.2017 – 28.07.2017 (SV) TOLMIN / Metaldays
27.07.2017 – 29.07.2017 (DE) BRANDE-HOERNERKIRCHEN / Headbangers Open Air
03.08.2017 – 05.08.2017 (DE) WACKEN / Wacken Open Air

Mehr zu Sanctuary wie immer auf der Website oder bei Facebook oder direkt bei Century Media.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Sanctuary Inception: Century Media
  • Sanctuary Inception Beitragsbild: amazon.de
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 1 =