SIXX:A.M. – Das neue Album steht in den Starlöchern

SIXX AM Band

SIXX:A.M. – die Band um Bassist Nikki Sixx, Gitarrist DJ Ashba sowie Sänger und Multiinstrumentalist James Michael veröffentlicht nach „Vol.1, Prayers For The Damned“ nun am 18. November das neue Album, den Nachfolger, „Vol.2, Prayers For The Blessed“.

SIXX:A.M. – Vol.1 mit fantastischen Kritiken

SIXX:A.M. hatten es schon frühzeitig angekündigt, dass dem Album „Vol.1, Prayers For The Damned“ mit nicht allzu großem Abstand der zweite Teil folgen würde. Teil 1 konnte nicht nur uns bei metal-heads.de (HIER nachzulesen) begeistern, sondern erntete generell sehr gute Kritiken. Hier einige Auszüge:

Prayers for the Damned Vol.1 sprengt […] die Grenzen zwischen Classic Rock und Modern Metal, liebäugelt mit Prog Rock und bleibt dabei so eingängig, dass neben dem bereits ausgekoppelten „Rise“ zehn weitere potenzielle Singles enthalten sind.“
CLASSIC ROCK (8/10)

„Wenn Pop-Rock öfter so klingen würde, wie er auf dieser Platte klingt, hätten wir alle einen Grund, unsere Fühler öfter in diese Richtung auszustrecken.“
ROCK HARD (9/10)

“Die facettenreichen Arrangements, das gefühlvolle Einbetten fremder Stilistiken in das Rock- Fundament und ein Ideenreichtum, der mit „prachtvoll“ nur unzureichend beschrieben ist.”
METAL HAMMER (6/7)

Statement von Nicki Sixx

Auf die Frage, warum man ein halbes Jahr nach dem ersten Teil einen zweiten veröffentlicht, äußert sich der Bassmann wie folgt:

„I’ve always been a huge fan of double records but I would find that I would never listen to the second half of the second album because either I got too much of that artist in one shot or there would be a lot of fillers. It was important for us to not have either of those things happen. We think there’s a lot to absorb on this album and we wanted to make sure that it wasn’t overshadowed by one that came before it.“

Vorgeschmack auf das neue Werk

Um die Erwartungshaltung für das neue Album noch mal etwas zu steigern, präsentieren wir euch hier noch ein Video von Vol.1 zum Song „Prayers For The Damned“:

 

Mehr Infos zur Band findet ihr HIER auf der Bandhomepage! Eine ausführliche Review zum neuen Album gibt es schon bald bei uns auf metal-heads.de.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • sixxam: Pirate Smile GbR

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + zwölf =