GEMA einigt sich mit YouTube – METALLICA’s Atlas, Rise! in Deutschland zu sehen

Kamera

„GEMA einigt sich mit YouTube“

Diese kurze Schlagzeile sorgt bei den Usern seit dem heutigen 1. November 2016 für gute Laune. Endlich können bisher von der GEMA gesperrte Videos auf YouTube angesehen werden. Dafür sorgt nun die Einigung zwischen der deutschen Rechteverwertungsgesellschaft GEMA und der Google-Tochter YouTube, welche am Dienstagmorgen bekanntgegeben wurde.

YouTube zahlt endlich

YouTube ist nun bereit für jedes aufgerufene Video einen schon lange geforderten Beitrag an die GEMA, die rund 70.000 Musikurheber und Verleger vertritt, zu entrichten. Wie hoch der Beitrag sein wird, dazu wurde nichts in der Bekanntmachung geschrieben.

Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA sagt zu der Vereinbarung:

„Nach sieben Jahren zäher Verhandlungen markiert der Vertragsabschluss mit YouTube einen Meilenstein für die GEMA und ihre Mitglieder. Unserem Standpunkt, dass Urhebern auch im digitalen Zeitalter eine angemessene Vergütung zusteht, sind wir trotz aller Widerstände treu geblieben. Entscheidend ist, dass der jetzt erzielte Lizenzvertrag sowohl die Zukunft als auch die Vergangenheit abdeckt. Mit diesem Abschluss können wir unseren Mitgliedern die Tantiemen sichern“.

METALLICA-Fans sind aktuelle Nutznießer

Was hat das für Auswirkungen auf uns normale User? Das kann einfach am Bespiel METALLICA erläutert werden. Die Band hat kürzlich den dritten Song ATLAS, RISE! vom kommenden Album HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT auf Youtube veröffentlicht. Für uns deutsche Internetsurfer blieb auf YouTube aber der Bildschirm schwarz mit dem traurigen, roten Smiley und der Nachricht: „Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, für die die Gema die erforderlichen Musikrechte nicht eingeräumt hat.“ Als einzige Möglichkeit das Video zu sehen blieb bis dahin nur eine Umgehung der sogenannten Geosperren mittels VPN-Providern.

Dieses ist aber seit dem 1. November 2016 nicht mehr nötig, denn das Video könnt ihr jetzt hier sehen:

Keine Regel ohne Ausnahmen

Wir würden ja nicht in Deutschland leben, wenn die Sperrungen jetzt komplett verschwinden würden. Sollten Künstler oder Plattenfirmen keine Mitglieder bei der GEMA sein und andere Rechte geltend gemacht haben, dann werden wir weiterhin diese Sperrung sehen. Dann bleibt weiterhin nur die Umgehung der Geosperre.

Urheberrecht gilt natürlich weiter

Natürlich bleibt das Urheberrecht von der Entscheidung unberührt. Das Hochladen von Musik ohne Genehmigung aller Rechteinhaber bleibt immer noch eine Urheberrechtsverletzung.

Ausführlichere Infos findet ihr unter www.gema.de/youtube.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • PLH_Kamera: Laura Lee Moreau - unsplash.com
Frosch

Frosch

Hör den Summs jetzt schon seit über 30 Jahren. Alles fing damals mit Maiden und Saxon an. Dann kam die legendäre Heavy Metal Night bei Rockpop in Concert, und der Drops war gelutscht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 13 =