SKÁLMÖLD: neues Live-Album

skálmöld 10 year anniversary

SKÁLMÖLD mit Live-Album zum 10jährigen Bestehen

SKÁLMÖLD aus dem isländischen Reykjavík bringen am 25. September 2020 ein weiteres Live-Album heraus. Und zwar mit Aufnahmen ihrer Jubiläums-Show im Gamla Bíó in Reykjavík vom letzten Dezember. Das Live-Album wird es auch als BlueRay. Außerdem ist es mit Bonusmatierial ausgestattet, das eine Dokumentation über 10 Jahre SKÁLMÖLD umfasst.

Die Band dazu:

Friends, you got it right: we’re beyond excited to finally announce that we’ll be releasing a Live Album AND BluRay from our anniversary shows at Gamla Bíó here in Reykjavík last December. As a bonus, the BluRay also includes a little documentary about the first 10 years of Skálmöld. Release date: 25th September 2020 – which is still some time to go, but we promise it’ll be worth the wait! To shorten the waiting time and to give you a little sneakpeek of what to expect, we’re proud to present you „Niðavellir“ – live in Reykjavík. SKÁL!

Pause, Live-Album und andere Projekte

Das ist für alle Fans eine gute Nachricht, denn im August 2019 gaben SKÁLMÖLD bekannt, dass sie ab 2020 vorerst eine Pause einlegen wollen. Vielleicht ist das Live-Album ein Zeichen, dass es den Jungs schon wieder in den Fingern juckt und sie bald wieder neue Songs schreiben werden.
Ansonsten nutzen SKÁLMÖLD die Pause auf unterschiedliche Art. Während Þráinn Árni Baldvinsson an Sendungen für das Kinderprogramm von RÚV mitgearbeitet hat, macht Baldur Ragnarsson zusammen mit Flosi Þorgeirsson ( Schauspieler und Gitarrist bei HAM) einen Podcast, der sich mit interessanten und geheimnisvollen Geschichten und Fragen beschäftigt. Da geht es z.B. um D.B. Cooper, einen Flugzeugentführer, der 1971 mit 200 000 Dollar Lösegeld aus dem Flugezug sprang und seitdem verschwunden ist. Oder um die Frage, weshalb Kriege und Schlachten immer mit Männlichkeit verbunden werden, während – geschichtlich gesehen – Frauen auch eine wichtige und kriegerische Rolle gespielt haben.
Alle Mitglieder der Band wollen die Pause vor allen Dingen dafür nutzen, mehr Zeit mit ihren Familien zu verbringen.

Meister der Wörter ….

SKÁLMÖLD band pic Guðni Hannesson

SKÁLMÖLD haben sich 2009 gegründet. Die Idee dazu hatten Snæbjörn Ragnarsson und Björgvin Sigurðsson. Sie wollten mit der Musik das kulturelle Erbe Islands weitertragen. Da ist es nur konsequent, dass die Texte durchgängig auf Isländisch sind. Und nicht nur das. So verwenden sie z.B.  Dróttkvæði, das Versmaß der Skaldendichtung für ihre Texte. Für „Sorg“ hat Snæbjörn, der die Texte schreibt, etwas ganz Besonderes gemacht: er hat den Text als Sléttuband verfasst. Sléttubönd sind Verse, die sowohl vorwärts als auch rückwärts gelesen werden können. In diesem kunstvollen Umgang mit Wörtern, Sätzen und Strukturen ist er ein wahrer Meister.

…und einzigartige Musik

Aber nicht nur durch die Texte, sondern auch durch die Musik haben SKÁLMÖLD ihren Stil gefunden, der in dieser Form einzigartig ist. Auf einer kraftvollen und melodischen Basis verbinden sie verschiedene Metal-Einflüsse mit traditioneller isländischer Volksmusik. Sicherlich kommt dem komplexen Songwriting auch zugute, dass Keyboarder Gunnar Ben in klassischer Musik ausgebildet ist und diese Grundlagen mit einfließen lässt.

Ein weiteres besonderes Merkmal ist die Verwendung von drei Gitarren. Dadurch ist nicht nur ein mehrstimmiges Melodiespiel möglich, sondern auch ausgearbeitete Harmonien, die ebenso wie die Vocals den besonderen Klang von SKÁLMÖLD ausmachen. Dabei nutzt Björgvin Sigurðsson Growls, die durch (von Gunnar Ben) klar gesungene Parts oder chorale Passagen ergänzt werden.
Das Fundament aller Songs bildet das Drumming mit einer Kombination von Double-Bass und Offbeatrhythmen und dem Bass, der überwiegend harmonisch unterstützt.
Das Keyboard ergänzt das Ganze melodieführend und nutzt dabei nicht nur diverse Folk-Elemente sondern auch Elemente klassischer Musik.

SKÁLMÖLD sind auch live großartig

Bisher haben SKÁLMÖLD fünf Studio- und ein Live-Album herausgebracht. Jeweils unterschiedlich und einfach großartig. Ich bin jedes Mal wieder fasziniert davon, wie es ihnen gelingt, komplexe Musik, Text und Themen so eingängig und mitreißend zu transportieren, wie z.B. bei ihrem letzen Album „ Sorgir“. Wenn SKÁLMÖLD auf der Bühne stehen – egal ob in einem kleinen Club, dem Rock Harz Festival oder mit dem isländischen Symphonieorchester in Reykjavíks größter Konzerthalle: mit dem Spaß, den die Jungs haben, stecken sie alle an. Und Refrains wie „Hættuleg eru Loka börn“ (Lokis Kinder sind gefährlich) werden nicht nur von isländischen Fans mitgesungen.

Und hier einmal „Niðavellir“ in der Fan-Version:

Also:

das Live-Album, das aus den Konzerten zum 10jährigen Bestehen zusammengestellt ist, ist ist sicher nicht nur etwas für SKÁLMÖLD-Fans, sondern auch für Liebhaber komplexen (Folk-) Metals.

Das Album könnt ihr hier https://www.skalmold.black-harbour.shop/merch?locale=en oder dort: https://www.napalmrecords.com/skalmold vorbestellen.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • SKÁLMÖLD band pic Guðni Hannesson: Napalm Records
  • skálmöld 10 year anniversary: Napalm Records
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − vierzehn =