TRIVIUM kündigen Tour für 2018 an

TRIVIUM 2017

Trivium kommen – und sie kommen nicht allein. Die Metal-Band aus Orlando, Florida hat sich für sechs Konzerte im März und April bei uns angekündigt und wird hochkarätige Special Guests mitbringen. Power Trip aus Dallas, Texas und die walisische Band VenomPrison werden die Abende eröffnen.

Köln, Oberhausen, Berlin, Leipzig, München und Stuttgart sind die glücklichen Städte die auf dem Reiseplan stehen. Tickets sind seit Freitag (10.11.), 10 Uhr bei allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

TRIVIUM mit neuem Album im Gepäck

Bei der Tour stellen Trivium ihr jüngst erschienenes Album „The Sin and the Sentence“ vor, das auf Platz 12 der deutschen Charts kam .

Wir waren uns alle einig: ‚Wir müssen genau jetzt das beste Album unserer Karriere aufnehmen.‘

So kommentiert Frontmann Matt Heafy das achte Werk der Band. Wie das Ganze live klingt, könnt ihr im März und April bei folgenden Konzerten herausfinden:

Livetermine Deutschland

11.03.2018 Köln, Live Music Hall
12.03.2018 Oberhausen, Turbinenhalle 2
23.03.2018 Berlin, Huxleys Neue Welt
24.03.2018 Leipzig, Täubchenthal
11.04.2018 München, TonHalle
12.04.2018 Stuttgart, Longhorn

Aktuelles Video

Um die Vorfreude auf die Tour weiter anzuheizen, gibt es noch ein aktuelles Video zum Song „Thrown Into The Fire“:

 

Super Kritiken für das neue Album

Für das neue Album gab es überall super Kritiken. So schrieb der Metal Hammer:

Mit THE SIN AND THE SENTENCE kehren Trivium dahin zurück, wo sie hingehören: An die Speerspitze der modernen Thrash Metal-Bewegung. 6/7

Rock Hard gab folgendes Statement ab:

„The Sin And The Sentence“ ist ein extrem facettenreiches Album, das bei jedem Durchlauf neue Details offenbart. 8/10

Und last but not least lautete das Fazit von metal-heads.de:

TRIVIUM haben mit „The Sin And The Sentence“ eine „positiven“ Schritt zurück gemacht. Fans, die sich nach „Silence In The Snow“ enttäuscht abgewendet haben, sollten der Band unbedingt eine neue Chance geben und in das Album reinhören. Auch denjenigen, denen das Vorgängeralbum gefallen hat (ja, auch die soll es geben ), werden nicht enttäuscht. TRIVIUM haben sich nicht gänzlich vom Stil des Vorgängers abgewendet, sondern die Stärken des Albums mit den „alten“ Qualitäten verknüpft und damit ein modernes Werk geschaffen, dass nahezu alle Fans für sich gewinnen sollte. Ein starkes und modernes Album mit viel Anspruch!!!

(HIER die vollständige Review)

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • TRIVIUM 2017: Oktober Promotion

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =